Business-Portal

für Home & Mobile Electronics

  •  

                               Top-Karrierechancen Juli 2015   +++    Ihr Klick zum Erfolg!                   x

     [... weitere Stellenanzeigen]

    Wollen Sie sich beruflich verändern?

     

    Bisher haben Sie an dieser Stelle hauptsächlich Anzeigen gefunden, die überwiegend aus Stellenangeboten bestanden. Künftig werden Sie vermehrt auch auf Stellengesuche stoßen. Alle, die sich beruflich verändern wollen und neue Herausforderungen suchen,  sind herzlich eingeladen, diese Plattform zu nutzen. Die Vorgehensweise ist ganz einfach: Sie melden sich per E-Mail unter dem Betreff „Jobfinder“ bei Hans-Joachim Gruneck von der Personalberatungsgesellschaft SWISSCONSULT: gruneck@swissconsult.org. Sie bekommen von ihm ein Formular zugeschickt, das Sie ausgefüllt zusammen mit Ihrem Lebenslauf zurücksenden. Sie werden dann mit ihrem Stellengesuch anonym vorgestellt. Der gesamte Prozess läuft mit äußerster Diskretion. Sperrvermerke für einzelne Unternehmen werden selbstverständlich berücksichtigt.

News aus der Consumer-Electronics-Branche:

Zur IFA 2015: Neue TV-Sender mit 4K-Programmen

 

Wolfgang Elsäßer (Bild), Geschäftsführer Astra Deutschland, freut sich, dass Astra gemeinsam mit Pearl.tv bei Ultra HD Pionierarbeit leisten kann: „Mit dem Start von Pearl.tv UHD schlagen wir in puncto Fernsehproduktion und -übertragung ein neues Kapitel auf. Astra ist für die Ausstrahlung von Ultra-HD-Programmen ideal, weil der Satellit als einzige Infrastruktur das Erlebnis Ultra HD in bester Qualität, flächendeckend und europaweit, an eine große Zahl von Zuschauern liefern kann.“ Der Beratungs- und Shoppingsender Pearl.tv wird zur IFA 2015 in ultrahochauflösender Qualität über Astra 19,2 auf Sendung gehen. Mit herkömmlichen Receivern oder Fernsehern für Standard-Digital (SD) oder HDTV-Empfang kann der Sender allerdings nicht empfangen werden. Dazu benötigen Zuschauer einen modernen Ultra-HD / 4K-Fernseher. Auch ein weiterer Fernsehkanal startet im Herbst, der Inhalte in 4K-Auflösung auf die TV-Bildschirme bringt. Betrieben wird der Sender vom britischen Telekommunikationskanal BT. Das neue Angebot wird unter dem Namen „BT Sport Ultra HD“ vermarktet. Außerdem setzt Eutelsat den Ausbau des Senders „Hot Bird 4K1” mit exklusiven und vielseitigen Ultra-HD-Inhalten fort. Der Sender kann in Europa direkt mit Satellitenantennen sowie über Kabel- und IP-Netze mit 4K-TV-Geräten frei empfangen werden. Das Material besteht aus Auszügen von Lifestyle- und Dokumentarmagazinen, einer Kochshow, einem Kinomagazin sowie spektakulären Außenproduktionen mit UHD-Kameras. (kn)

 

 

Digitalradio Logo erhält jetzt Zusatz „DAB+“

 

Dr. Willi Steul (Bild), Deutschlandradio-Intendant, erklärte zum neuen Logo: „Digitalradio ist längst im Markt angekommen. Daher hat sich der Slogan ,Digitalradio – das Radio der Zukunft‘ überholt. DAB+ ist der zukunftssichere Standard für digitales Radio, und er wird von allen Marktteilnehmern intensiv beworben.“ Der digitale Hörfunk-Übertragungsweg Digitalradio (DAB+) wird werblich jetzt konsequenter vermittelt, indem das bereits etablierte Digitalradio-Logo den Zusatz „DAB+“, erhält, der den bislang gesetzten Slogan „Radio der Zukunft“ ablöst. Die Veränderung des Logos war notwendig geworden, da die Geräteindustrie zunehmend mit „DAB+“ auf allen Produktverpackungen und in Prospekten wirbt. Auch international ist DAB+ die weit verbreitete Bezeichnung für modernen digitalen Hörfunk. Initiiert wurde die Umstellung des Logos von der Marketing-Initiative Digitalradio Deutschland, einem Zusammenschluss aus Landesrundfunkanstalten der ARD, Deutschlandradio, der DRD Digitalradio Deutschland GmbH und der Media Broadcast. (kn)

 

 

Die Geschäftsführung von Phone House: Herbert Borghs,
Stefan Duelli und Florian Jung (von links nach rechts)

 

Phone House erweitert Führungsmannschaft

 

Seit 1. Juli sind Herbert Borghs und Florian Jung als neue Mitglieder in der Geschäftsführung des Münsteraner Handelsunternehmens für mobile Kommunikation tätig. Herbert Borghs, 60, seit 2009 in verschiedenen Geschäftsführerpositionen bei der Drillisch AG aktiv, leitet bei Phone House als neuer Geschäftsführer die Bereiche Marketing & Vertrieb. Er ist seit über 25 Jahren in der Mobilfunkbranche tätig und verantwortete unter anderem bei der T-Mobile Deutschland zehn Jahre federführend den Bereich Vertrieb Service Provider. Florian Jung, 3, leitet als neues Mitglied der Geschäftsführung den Bereich Finanzen. Zuvor arbeitete er fast 13 Jahre bei der BDO Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Düsseldorf und Köln, sowohl in der klassischen Jahresabschlussprüfung wie auch in der Corporate Finance Beratung. Jung verantwortete zuletzt als Partner und Standortleiter Düsseldorf das Corporate Finance Geschäft in der Region West. Stefan Duelli wird sich ab sofort als Geschäftsführer bei Phone House auf die Bereiche Hardware/Logistik, New Business, Unternehmenskommunikation sowie IT/Business Change Function und Administration (Personal, Recht, Property) fokussieren. Phone House in Deutschland gehört seit Mai 2015 zur Drillisch AG.

 

Microsoft bietet ab sofort das Tablet Surface 3 (Bild) als LTE-Variante an. Zunächst soll das Tablet mit 4G-Anbindung ausschließlich Firmenkunden angeboten werden, wo Microsoft ein großes Potenzial für das Gerät sieht. In den darauf folgenden Wochen sollen dann aber auch Endkunden das Surface 3 mit LTE kaufen können. In Deutschland ist der Partner die Deutsche Telekom. Auf der Website des Microsoft Stores wird die neue Tablet-Variante zwar bereits gelistet, Preise für das Modell hat Microsoft aber weder für Deutschland noch auf der US-Website des Stores oder andere Regionen genannt. Laut Store ist die Konfiguration mit 64 Gigabyte eMMC-Speicher mit 2 Gigabyte Arbeitsspeicher ausgestattet, während das 128-GB-Modell auf 4 Gigabyte Arbeitsspeicher kommt. (kn)

 

 

Yamaha präsentiert für seine Aventage Serie, der Königsklasse im Bereich der hauseigenen Mehrkanal-AV-Receiver, die Modelle RX-A550, RX-A750 und RX-A850 (Bild) als Einstieg in die Welt des Premium-Heimkinos. High-End Surround-Sound in 5.1 bzw. 7.2 mit Cinema DSP 3D, Dolby Atmos (RX-A850), 4K-Video sowie Heimnetzwerk- und Internet-Streaming mit AirPlay, Spotify und Juke bringen ein herausragendes Ton- und Bilderlebnis ins Wohnzimmer. Die Yamaha AV Setup Guide App erleichtert die Einrichtung im Zusammenspiel mit der automatischen Einmessfunktion YPAO R.S.C.

 

 

Garmin präsentiert mit den neuen Produkten der Varia-Serie (Bild) einen Fahrrad-Radar und smarte Radleuchten, mit denen die Sicherheit von Radfahrern im Straßenverkehr erhöht werden soll. Das Varia Bike-Radar beobachtet den Verkehr hinter dem Radfahrer und erkennt herannahende Fahrzeuge bis zu einer Entfernung von 140 Metern. Am Lenker des Fahrrads weist ein Anzeigegerät auf dem Abstand zum rückwärtigen Verkehr hin. Dabei können bis zu acht Fahrzeuge gleichzeitig angezeigt werden. Die Informationen werden per Bluetooth übertragen. Nähert sich ein Fahrzeug zu schnell, erscheint eine Warnmeldung oder die jeweilige LED auf dem Anzeigegerät. Zudem dient das Bike-Radar als LED-Rücklicht, das anderen Verkehrsteilnehmer auf den Radfahrer aufmerksam macht. Wie es heißt, wird Garmin die neuen Produkte der Varia-Serie im Laufe des dritten Quartals 2015 ausliefern. (kn)

 

 

Paypal gab bekannt, dass es jetzt auch einen Paypal-Käuferschutz für Digitales gibt: „Ab sofort sind Ihre Kunden mit dem Paypal-Käuferschutz auch beim Kauf von digitalen Waren abgesichert“, betont das seit kurzem von eBay getrennte Unternehmen. „Ist ein digital erhältliches Angebot oder ein virtueller Artikel nicht wie beschrieben, oder hat ein Käufer keinen Zugriff darauf erhalten, nehmen wir uns der Sache an.“ Die zusätzliche Absicherung sorgt laut Paypal für mehr Vertrauen in die Seriosität, wenn es um digitale Services und Waren, Reise-Gutscheine, Flug- oder Konzert-Tickets oder andere virtuelle Angebote geht. Paypal empfiehlt: „Dokumentieren Sie den Verkauf, um diesen gegebenenfalls nachweisen zu können. Wenn Sie beispielsweise einem Käufer einen Link für einen Download geschickt haben, benötigen wir einen Nachweis darüber, dass und wann der Käufer den Artikel heruntergeladen hat.“ (kn)

 

 

Hama: Beim Fotografieren muss es oft schnell gehen. Vor allem in der Natur, wenn Tiere im Spiel sind, sollte die Kamera immer griffbereit sein. Die neuen Hama Kamerataschen „Multitrans“ sind da hilfreich. Sie lassen sich wie Arzttaschen öffnen und schließen und bieten mit diesem bewährten Prinzip einen schnellen und komfortablen Zugriff auf die komplette Ausrüstung. Die schwarzen Taschen sind in drei verschiedenen Größen erhältlich und nicht nur ideal für den Transport der Kamera mit Zubehör geeignet. Ein extra Neopren-Fach schützt zudem auch ein Tablet optimal. Da gerade bei Outdoor-Aufnahmen das Wetter häufig die entscheidende Komponente ist, wurde am Hauptfach ein wasserabweisender Reißverschluss angebracht und der Taschenboden durch ein abwischbares und sehr robustes Material verstärkt. Bei den Beschlägen setzt Hama darüber hinaus auf stabiles Metall. Ein zusätzliches Einschubfach auf der Rückseite lässt sich durch Öffnen des Reißverschlusses zum Trolleyband umfunktionieren, womit die Multitrans-Tasche zum perfekten Reisebegleiter wird.

 

Aktuelle Ausgabe

CE-Markt

7/2015

 

Titelthema:

Haier: Stark bei Smartphones, Pads und Smart Devices

und weitere Topthemen

electro

7/2015

 

 

Titelthema:

De‘Longhi: Authentischer italienischer Kaffeegenuss

B&B Publishing

Schmiedberg 2 a | 86412 Mering

Tel. 08233/4117

SAA-Händlerstandorte
bitte auf die Lupe klicken

 

Video:

Gadget der Woche

Praktisches USB Mini-Messgerät

 

Mit diesem USB-Multimeter, der mit einem OLED-Display ausgestattet ist, können Spannung, Ampere sowie die Gesamtenergie in Watt und der laufende Durchsatz in Milliampere-Stunden gemessen werden. Sehr praktisch ist, das auch der Datentransfer durchgeschliffen wird. Mit dem kleinen handlichen Tool lässt sich somit überprüfen, ob Ladegerät oder Netzteile den Angaben des Herstellers entsprechen. Auch der Raspberry Pi kann getestet werden. Ein nützlicher Helfer für kleines Geld. USB-Multimeter werden für ca. 13 Euro beispielsweise unter dem Namen DROK angeboten.