Euronics Deutschland gibt Kooperation mit EnBW bekannt

Euronics Deutschland gibt Kooperation mit EnBW bekannt

Händler der Ditzinger Verbundgruppe haben künftig die Möglichkeit, ihren Kunden mit EnBW solar+ eine Kombination aus Photovoltaik-Anlage, Speicher und Vernetzung mit anderen Stromerzeugern anzubieten. Die zukunftsweisende Technologie integriert unter anderem Lademöglichkeiten für E-Autos in die smarten Photovoltaik-Anlagen. Außerdem können Euronics-Händler im Rahmen der Vertriebskooperation auch Stromtarife der Marken EnBW, Yello und NaturEnergie+ in Verbindung mit dem Kauf von energiesparenden Haushaltsgeräten vermarkten. Auf der IFA wird das Angebot für Händler und Konsumenten auf dem Euronics-Stand in Halle 23, Stand 102 erstmals erlebbar gemacht. „Die Zusammenarbeit mit der EnBW ist für uns die ideale Ergänzung, wenn es um den Kauf smarter Produkte aus den Bereichen Elektrogroßgeräte und Unterhaltungselektronik geht.

Hinzu kommt, dass sich Euronics-Händler in Zukunft durch die Technologien und den damit verbundenen Innovationsschub optimal im Markt in Richtung Endkunden aufstellen“, sagt Benedict Kober (Bild), Sprecher des Vorstands der Euronics Deutschland eG. Timo Sillober, Leiter Vertrieb und Produktmanagement bei EnBW, ergänzt: „Durch die Partnerschaft mit Euronics nutzen wir ab sofort auch Möglichkeiten des Retail-Vertriebs – das ist gerade bei beratungsintensiven Themen wie E-Mobilität oder Photovoltaik-Anlagen wertvoll und passt bestens zu unserem Anspruch, den Kunden umfassenden Service von der Beratung bis zur Betreuung nach dem Kauf zu bieten.“ Über die neu eingerichtete Vertriebsplattform „Energy Retail“ können die rund 1.400 Euronics-Mitglieder in Deutschland ab sofort auf EnBW mobility+ Produkte zugreifen. Dazu gehören E-Auto-Ladeboxen für die Garage, kombiniert mit Ökostromverträgen, sowie Ladekarten für das Bezahlen an öffentlichen Ladesäulen unterwegs. Auch Lademöglichkeiten für den eigenen Kundenparkplatz können Euronics-Händler beziehen.

www.euronics.de

zur Startseite >