Personalwechsel bei der Revox Group

678

Beim Schweizer Premium-Anbieter gibt es einen Personalwechsel: Fadri Haller, CEO der Revox Group, verlässt zum Quartalsende das Unternehmen aus familiären Gründen auf eigenen Wunsch. Im Namen des Verwaltungsrats der Revox Group bedauert Christoph Frey die Entscheidung des Schweizers Haller, äußert aber auch Verständnis für dessen Beweggründe: „Gerade während des vertrieblichen Ausbaus des Unternehmens seit dem vergangenen Jahr hat Fadri Haller exzellente Arbeit geleistet und damit ganz entscheidend zum Gelingen der strategischen Neuausrichtung der Revox Group beigetragen. Ich bedaure die Entscheidung unseres CEOs Fadri Haller sehr, muss aber auch verstehen und respektieren, dass der absolute Prioritätsanspruch und die extremen Zeitanforderungen dieser Führungsaufgabe nur sehr schwer in eine Lebensphase passen, in der familiäre Themen klar im Vordergrund stehen.“

Bis die Position des CEO der Revox Group neu besetzt wird, übernimmt Christoph Frey „ad interim“ dessen Aufgaben und sichert so die Fortsetzung der Neuausrichtung der traditionsreichen Schweizer Premium-Marke. Christoph Frey hat die Revox Gruppe vor Fadri Haller während über 20 Jahren als CEO geleitet, bevor er sich in den Verwaltungsrat zurückzog.

Revox-Roadshow im September und Oktober

Mit der Vorstellung neuer Produkte und eines beispielhaft neuen, fachhandelsorientierten Vertriebskonzepts auf der Deutschland-Roadshow im September und Oktober 2018 geht die Revox-Neuausrichtung in die nächste Phase.

www.revox.com

zur Startseite >