Foto: Pieter Fotografie für Philips

Philips stellt den neuen OLED+ 903 TV vor. Hier zeigt das Unternehmen das erste Ergebnis aus der Zusammenarbeit mit dem bekannten britischen Audio-Unternehmen Bowers & Wilkins. Durch die Kombination ihrer besonderen Fähigkeiten haben die Partner eine neue Referenz für Bild- und Klangqualität bei Fernsehern geschaffen. Das bestätigt auch der Gewinn des EISA-Awards Home Theatre TV 2018-2019 ganz offiziell.

Der OLED+ 903 wird in den Versionen 55- und 65-Zoll voraussichtlich im Oktober 2018 auf den Markt kommen und die TV-Landschaft in Hinblick auf die Bestleistung bei Bild- und Tonqualität nachhaltig verändern.

Bildqualität in Perfect Natural Reality

Der neue OLED+ 903 profitiert von den Vorteilen der jüngsten OLED-Technologie, der zweiten Generation der Philips P5 Perfect Picture Engine sowie dem einzigartigen, dreiseitigen Ambilight, was ihn zu einem Flaggschiff der Philips TV-Range macht.

HDR10+ als neuer Standard für hochwertige UHD-BildqualitätDie neueste OLED-Technologie des Jahres 2018 bringt, verglichen mit 2017, eine mehr als zehnprozentige Steigerung der Spitzenhelligkeit auf einen Wert von 1.000 Nit. Die hohe Helligkeit und die OLED-typische optimale Wiedergabe von tiefstem Schwarz bewirken einen herausragenden Kontrastumfang. Dieser ist Voraussetzung, um das volle Potential von HDR-Inhalten nutzen zu können. TP Vision ist übrigens der dritte Hersteller, der sich der HDR10+ Allianz angeschlossen hat. Der OLED+ 903 wird eines der ersten Philips TV-Modelle mit HDR10+ Wiedergabe sein.

Trotz allem wird in der näheren Zukunft der überwiegende Anteil von Inhalten nur SDR (Stand Dynamic Range) anstelle von HDR (High Dynamic Range) bieten, weshalb Philips TV eine neue, exklusive Technologie entwickelt hat: Perfect Natural Reality.

Die zweite Generation des P5 Chips beinhaltet diese neue „Perfect Natural Reality“-Technologie zur Kontrastanhebung. Hier kommt ein hochentwickelter, intelligenter Algorithmus zum Einsatz, der mit den bekannten Systemen des P5 zur lokalen und globalen Kontrastverbesserung zusammenarbeitet.

„Perfect Natural Reality“ errechnet kontinuierlich, auf welche Weise die Qualität des Quellsignals, die Helligkeit, Schärfe und Kontrastwiedergabe verbessert werden müssen, um SDR-Inhalten die gleiche Wiedergabequalität zu geben wie HDR-Inhalten. Dank „Perfect Natural Reality“ werden Details noch besser sichtbar. „Perfect Natural Reality“ erschafft somit erheblich realistischere Bilder mit einer besseren Tiefenwiedergabe.

Bowers & Wilkins verpasst Philips TV besonderen Klang

Das Soundsystem des OLED+ 903 setzt auf dem des OLED 803 auf. Dank der Expertise von Bowers & Wilkins sowie patentierter Technologie erzielt der 903 noch einmal ein höheres Klangniveau.

Dabei kommen ausschließlich neue Lautsprechertreiber aus dem Haus Bowers & Wilkins zum Einsatz, die in speziell gestalteten, vergrößerten und steiferen Gehäusen untergebracht sind, die auch ein größeres Innenvolumen bieten. Für die rückwärtige Basswiedergabe ist ein größerer Treiber mit zwei ebenfalls vergrößerten passiven Radiatoren verbaut. Alle sind in einem Gehäuse mit verstärkten Rippen für hohe Stabilität untergebracht.

Bowers & Wilkins sorgt für den exzellenten Sound der OLED+ 903 TVs. Bild: Philips

Die beiden Hochtöner- und Mitteneinheiten sind jetzt nach vorne anstatt nach unten gerichtet. Auch diese Treiber sitzen in neuen, steiferen Gehäusen. Gleichzeitig wurden die Soft Dome-Hochtöner und Papier-Mitteltöner des OLED 803 ersetzt durch flächenbündig montierte 19-Millimeter-Titan-Hochtöner und Glasfaser-Mitteltöner, die in versiegelten Bereichen innerhalb des Treibergehäuses platziert sind.

Bowers & Wilkins halfen auch, das Digital Sound Processing des OLED+ 903 zu optimieren, wobei die Gesamtleistung bei starken 50 Watt beibehalten wurde.

Das Ergebnis ist ein Fernseher, der wahrlich den Prinzipien des „True Sound“ von Bowers & Wilkins gerecht wird. Verfälschungen sind auf ein Minimum reduziert, während Sprachverständlichkeit sowie Räumlichkeit und Transparenz auf ein Höchstmaß verbessert wurden. Auch die Basswiedergabe ist wesentlich kräftiger, wobei sie sauber und präzise bleibt. So sorgt sie bei Kinofilmen für den richtigen Druck, ist aber auch für Musikwiedergabe hervorragend geeignet.

Der OLED+ 903 kommt voraussichtlich im Oktober 2018 in den Handel. Er wird mit den unverbindlichen Preisempfehlungen von 3.499 Euro (65OLED903) und 2.499 Euro (55OLED903) angeboten werden.

www.philips.de

zur Startseite >