Smart-Home-Anbieter eQ-3 und Smartfrog arbeiten zusammen

640

eQ-3, Marktführer mit über 35 Prozent der installierten Whole-Home-Systeme in Europa, gibt anlässlich der IFA seine Zusammenarbeit mit Smartfrog bekannt. Ab sofort ist die Sicherheitslösung von Smartfrog auch in der Cloudlösung von Homematic IP direkt nutzbar. „Wir suchen kontinuierlich nach Mehrwert für unsere Anwender. Durch die Zusammenarbeit mit Smartfrog steht nun eine hochwertige Überwachungskamera zur Verfügung, die mit besonders kundenfreundlichen kommerziellen Konditionen punktet. Sicherheit durch Kameras ist die logische Erweiterung unserer Lösung“, sagt Bernd Grohmann, Vorstand bei eQ-3.

Überwachungskamera für Homematic IP

eQ-3 setzt starkes Wachstum auch 2017 fort
Foto: eQ3

Mit der Homematic IP App von eQ-3 steht Nutzern eine breite Palette von Smart-Home-Geräten und Sensoren zur Verfügung, die vom Smartphone aus innerhalb einer einzigen App bedient werden können. Durch die Partnerschaft mit Smartfrog wird diese Produktpalette nun um eine Überwachungskamera erweitert. „Wir bei Smartfrog sind davon überzeugt, dass die Interoperabilität zwischen verschiedenen Technologien notwendig ist, um IoT-Lösungen skalierbar und attraktiv für eine breite Nutzergruppe zu gestalten“, so Charles Fränkl, CEO bei Smartfrog. „Wir freuen uns darauf, mit Homematic IP zusammenzuarbeiten, das den Kunden nicht nur hohe Flexibilität in einer zuverlässigen Lösung bietet, sondern auch mit der Zertifizierung der Sicherheit durch den Technologieverband VDE überzeugt.“

Homematic IP: In 90 Minuten zu mehr Smart Home Kompetenz

Rund um die Uhr in die eigene Wohnung sehen

Die Smartfrog-Sicherheitslösung, bestehend aus App, HD-IP-Kamera und 24-Stunden-Video Cloud-Speicher, ist via Smartphone, Tablet oder Notebook nutzbar. Schnell und einfach installiert, kann der Nutzer rund um die Uhr und von überall in seine eigenen vier Wände hineinsehen, -hören und -sprechen. Die Komplettlösung ist für 5,95 Euro pro Monat erhältlich – monatlich kündbar und ohne Mindestvertragslaufzeit.

Smartfrog hat eine universelle, skalierbare IoT-Plattform (Internet of Things) entwickelt, auf der verschiedene IoT-Lösungen maßgeschneidert für verschiedene internationale Märkte angeboten werden können. Besonderen Wert legt Smartfrog dabei auf Datensicherheit. Das Unternehmen verwendet nach eigenen Angaben höchste Sicherheitsstandards.

Sichere Videoübertragung

Die Videodateien werden ähnlich wie beim Online-Banking sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen und in TÜV- und ISO-zertifizierten Hochsicherheitsrechenzentren aufbewahrt. Das unabhängige Sicherheitsinstitut AV-Test hat die Smartfrog-Videoüberwachungslösung mit der Bestnote „sicher“ zertifiziert und mit drei von drei möglichen Sicherheitssternen ausgezeichnet. Entsprechend gut passt zu Smartfrog auch Homematic IP mit seinen hohen Sicherheits- und Datenschutzeigenschaften.

Homematic IP Webinare zum Smart Home
  • Homematic IP hat diese Vorteile erkannt und bietet Händlern neben Materialien für die Verkaufsförderung am POS auch kostenlose Online-Schulungen. Am Besten überzeugen sich Händler selbst und probieren es selbst aus. Dafür bietet Homematic IP in Medienkooperation mit CE-Markt am 24. September 2018 ein Webinar für Einsteiger und ein Webinar für Fortgeschrittene für den Verkauf von Smart Home Produkten.
  • In den eineinhalbstündigen Schulungen haben Händler die Chance, sich über das Homematic IP System und seine Vorteile zu informieren, das sich bequem über die kostenlose Smartphone-App einrichten und bedienen lässt. Außerdem erfahren sie, wie sie Kunden vom Smart Home System überzeugen.

www.eq-3.de

zur Startseite >