Mike Henkelmann
Mike Henkelmann - Foto: Uwe Noelke

Mike Henkelmann, Director Marketing AV der Samsung Electronics GmbH, gibt wertvolle Tipps für die Verkaufsargumentation bei Samsung QLED TVs – auch für die Top-Modelle mit 8K-Auflösung. Zur Weihnachtszeit werden Händler mit den #superdeals unterstützt

CE-Markt Online: Weihnachten steht vor der Tür und der Handel erwartet mit die umsatzstärkste Zeit im Jahr. Wenn sich ein Kunde ein neues TV-Gerät wünschen würde, warum sollte der Fachhändler einen Samsung-TV empfehlen?

Mike Henkelmann: Weil er dem Kunden damit die Zukunft der Bildqualität – 8K – direkt vor den Augen präsentieren kann. Mit unseren neuen 8K QLED TVs wie dem Q900 präsentieren wir den ersten TV einer neuen Ära. Jeder Inhalt wird in Echtzeit mit einem auf Künstlicher Intelligenz basierendem Upscaling auf 8K Bild- und Tonqualität hochskaliert. Die Modelle überzeugen mit Spitzenhelligkeiten bis zu 4.000 Nits (im Bildmodus „Dynamisch“) und liefern dank Technologien wie HDR 3000/4000 Bilder mit extrem hohen Kontrast- und tiefen Schwarzwerten. Die 8K QLED TVs sind zudem in XXL-Größen wie 85 Zoll erhältlich und erzeugen damit ein noch immersiveres Gefühl bei multimedialen Inhalten.
Für viele Verbraucher sind auch Testergebnisse entscheidende Kaufargumente. So zum Beispiel bei unseren aktuellen QLED TV-Modellen, die wir Anfang 2018 vorgestellt haben: In der Ausgabe 6/18 der „video“ überzeugt der Q9 (Modell GQ65Q9FN) mit „kräftigen Farben“ sowie einer „prächtigen Ausstattung“ und „innovativen Design-Ideen“ und ist damit der „bislang beste TV des Jahres“.

Samsung QLED-TV Q9
Samsung QLED-TV Q9 – Foto: Samsung

CE: Gut, die Bildqualität ist überragend, aber auch die OLED-TVs der Konkurrenz können sich sehen lassen. Wo genau ist der Unterschied bei der Leistungsfähigkeit der TVs?

Henkelmann: Wer in ein hochklassiges TV-Modell investiert, möchte für eine lange Zeit in den vollen Genuss eines leistungsstarken Displays kommen. Gerade TV-Kunden im Premiumsegment beschäftigt das Risiko vermeintlicher Einbrenneffekte. Die Quantum Dots im Display unserer QLED TVs sind durch ihre anorganische Struktur besonders langlebig und zeigen auch nach Jahren noch die gleiche Bildqualität wie am ersten Tag. Sogenannte „Image Retentions“, also Geisterbilder, die sich im Display verewigen können, gibt es bei QLED TVs nicht. Unter anderem erhielt der Samsung 65Q9FN QLED TV als erster Kandidat im Stresstest des „connect“-Testlabs das Zertifikat für „kein Einbrennen“ und „kein Nachleuchten“ *). So kann auch der Ambient-Modus bedenkenlos genutzt werden. Er füllt das „schwarze Loch“ im Wohnzimmer mit Fotos, eigenen Bildern und Informationen wie Wetter oder Schlagzeilen.

Ein gutes Verkaufsargument ist auch die One Invisible Connection. Sie vereint in einem fast unsichtbaren Kabel AV-Signale und Stromzufuhr. So kann der QLED TV ohne Kabelsalat ins Wohnzimmer integriert werden.

 

CE: Jetzt gibt es ja auch schon die neuen QLED 8K TVs. Was versprechen Sie sich von der frühen Einführung der hohen Auflösung? Wie kann der Handel dies seinen Kunden gegenüber argumentieren, bei dem doch sehr hohem Preis?

Henkelmann: Endkunden ersetzen ihre TV-Geräte nach sechs bis acht Jahren. Dann macht die Neuanschaffung Sinn, da in diesem Zeitraum große technische Sprünge vonstatten gehen und einen Kaufanreiz bieten. Mit 8K haben wir erneut ein solches Sprungbrett erreicht und kommen der naturgetreuen Abbildung der Realität einen großen Schritt näher: Auf unseren neuen QLED 8K TVs sind dank der im Vergleich zu 4K viermal höheren Auflösung sichtbar mehr Details möglich. Dadurch erhalten die Bilder auch eine bessere Tiefenwirkung, ohne dass 3D-Technologie nötig ist. Denn mehr Details wie Helligkeitsabstufungen und Schattierungen geben dem Gehirn mehr Hinweise für Dreidimensionalität.

Neben den Faktoren für ein noch lebensechteres Seherlebnis spielt auch die TV-Größe eine Rolle. War vor zehn Jahren noch eine Bilddiagonale von 30 Zoll der Durchschnitt, sind heute bereits 50 Zoll normal **). Bleibt aber die Auflösung gleich, verteilt sich die gleiche Pixelanzahl auf den größeren Displays – das Bild wird grobkörniger. In einem 8K-Bild hingegen stecken 64-mal so viele Bildpunkte wie in einem DVD-Bild. Das Bild wird also gleichzeitig größer und schärfer.

Das wichtigste Argument aber ist die neue 8K AI-Technologie von Samsung. Diese ermöglicht es, alle Inhalte in 8K darzustellen – unabhängig von der nativen Auflösung. Unser 8K AI-Upscaling ist extrem leistungsfähig und erzielt eine realistische Anmutung auch bei hochskalierten Videos. Darüber hinaus ist das Inhaltsangebot für UHD extrem schnell gewachsen. Wo früher der Rundfunk den Zeitplan für neue Technologien vorgegeben hat, ebnen nun Streaming-Anbieter deutlich schneller den Weg. Viele der beliebtesten Inhalte auf Netflix oder Amazon Prime sind bereits in UHD und sogar HDR verfügbar. Die Konsumenten sind also nicht von nativen 8K-Inhalten abhängig, um die Bildgewalt und das Detailreichtum von 8K zu erleben.

CE: Wie unterstützen Sie den Fachhandel beim Abverkauf dieser Geräte?

Henkelmann: Pünktlich zur Vorweihnachtszeit starten wir wieder einmal unsere beliebte Superdeals-Aktion. Hier werden viele Produkte aus unserem Portfolio zu Aktionspreisen angeboten, natürlich sind TVs und Soundbars auch wieder ein Hauptschwerpunkt. Die Aktion wird mit POS-Material, Schulungen für Verkäufer und umfangreichen Werbekampagnen im Fernsehen, Social Media und Außenwerbung begleitet. Wie seit vielen Jahren fährt auch in diesem Jahr der „AVantgarde-Truck“ wieder durch Deutschland. Bis Weihnachten besucht der Samsung AVantgarde Truck täglich ein bis zwei Fachhändler, schult Verkäufer und berät Endkunden in puncto Samsung QLED TVs und Bildqualität. In diesem Jahr wird der Truck damit 180 Händler erreichen und intensiv betreuen. Die Fachhändler haben auch hier wieder die Möglichkeit, dem Endkunden spannende Sonderrabatte auf Samsung-Produkte zu geben und den Besuch des Trucks mit einem kleinen Kunden-Event zu verknüpfen.

 

CE: Welche Trends sehen Sie für 2019? Welchen Weg wird Samsung hier gehen?

Henkelmann: Laut gfu wird immer mehr TV via Streaming geschaut: Fast zwei Drittel der Fernsehzuschauer nutzen mittlerweile Dienste wie Netflix und Co. Wir haben diesen Trend schon frühzeitig erkannt und setzen neben unserer vielfach gelobten Smart-Hub-Oberfläche auch auf eine Kooperation mit Amazon Prime für HDR+10-Inhalte.
Bei den TV-Geräten selbst geht der Trend zu Premium und großen Zollgrößen: Im Vergleich zum Vorjahresquartal stieg der Durchschnittspreis für Fernseher 2018 um 7,7 Prozent nach Stückzahlen (Quelle: HEMIX Q1-2/2018). Das zeigt: Konsumenten sind dazu bereit, in Innovationen und echten Mehrwert zu investieren.
Ein Megatrend, der das TV-Erlebnis in Zukunft noch komfortabler machen wird, ist künstliche Intelligenz. KI wird nicht nur zum Einsatz kommen, um Bild und Ton hochzuskalieren wie bei unserer 8K AI-Upscaling-Technologie, sie wird auch immer mehr Programminhalte auf Basis von Zuschauervorlieben empfehlen, wie es die Universal Guide-Technologie unserer QLED TVs heute schon leisten kann.

*) Alle Testkriterien unter https://www.connect-testlab.com/ einsehbar.
**) Statista 09/2015: „Kleine Fernseher sind out” https://de.statista.com/infografik/3777/anteil-der-bildschirmgroessen-bei-tv-geraeten-weltweit/

zur Startseite >