AG Sat: Matthias Dienst
AG Sat: Matthias Dienst - Foto: Olaf Schober / image & art

Vor 25 Jahren, im Dezember 1993 wurde die AG Sat als eingetragener Verein gegründet. Die Gründungsmitglieder waren die Firmen Ankaro, Astro, Fuba, Hirschmann, Kathrein und WISI auf Herstellerseite sowie der Satellitenbetreiber Astra, der VEG (berufsständischer Verband des Elektrofachgroßhandels in Deutschland) und der ZVEH (Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke). Als Gründungsgedanke wurde festgehalten: „Ziel der AG SAT e.V. Arbeitsgemeinschaft Satellitenempfang ist es, auf der Grundlage ihres Kodex das Verständnis für die Bedeutung und den Nutzen von Satellitenempfang für Jedermann zu fördern. Dabei ist die Förderung des Qualitätsgedankens beim Satellitenempfang das oberste Ziel der AG SAT.“

Aufgabe der AG Sat ist es folglich, die Endverbraucher über den Empfang und die Verteilung von Fernseh- und Hörfunksignalen sowie Multimediadiensten wie z.B. Highspeed-Internet via Satellit aufzuklären. Die AG Sat informiert die Öffentlichkeit und pflegt den Dialog mit Organisationen / Vereinen, Wissenschaft, Politik, Verwaltung und Medien. Zudem setzt sich die AG Sat  für eine fachgerechte Projektierung und Planung von Satellitenempfangsanlagen ein. Basis dafür sind die in der Satzung genannten Qualitätsmerkmale. Mit Presseinformationen, Flyern und teilweise Seminar-Veranstaltungen informiert die AG SAT interessierte Fachbetriebe in Deutschland über Neuerungen und Wissenswertes zum Thema Satellitenempfang. Auf der Internetpräsenz finden Fachbetriebe, Händler und Endkunden aktuelle Informationen und Tipps rund um den Satelliten-Empfang.

Die strategischen Ziele der AG Sat:

  • Die Vorteile des Satelliten-Empfangs bekannt machen.
  • Information und Schulung der Fachbetriebe.
  • Information über bestehende Programme.
  • Information über neue, multimediale Dienste via Satellit.
  • Förderung des Gemeinschaftsempfangs in Ein- und Mehrfamilienhäusern.
  • Vermeidung von „Schüsselwäldern“, getreu dem Motto: Eine Schüssel für alle.

Seit 2007 besteht eine Kooperation mit dem ZVEI, dem Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie. In den Jahren 2010 bis 2012 unterstützte die AG Sat die Analogabschaltung bei der Satellitenübertragung mit Kommunikation und Seminar-Veranstaltungen.

Mitglieder in der AG Sat (Arbeitsgemeinschaft Satellitenempfang e.V.) sind aktuell die führenden Anbieter von Satelliten-Empfangsanlagen Astro Strobel Kommunikationssysteme GmbH, Axing AG, Delta Electronics, Global Invacom Ltd, GSS Grundig Systems GmbH, Kathrein Werke KG, KWS-Electronic GmbH, Polytron-Vertrieb GmbH, Promax-Deutschland GmbH, Televes Deutschland GmbH, Triax GmbH, Wisi Communications GmbH & Co. KG sowie der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH). Die Initiative wird von Astra und dem ZVEI-Fachverband Satellit & Kabel unterstützt. Derzeit sind rund 4.000 Fachbetriebe als Partner der AG SAT angeschlossen.

Meilensteine und künftige Aufgaben

Im Vorstand der AG Sat sind Matthias Dienst (Bild), Geschäftsführer der Televes Deutschland GmbH, Helmut Schenk, Geschäftsführer der KWS Electronic GmbH und Werner Schmidt als Vertreter des ZVEH (Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke) aktiv. Matthias Dienst ist Vorsitzender des Vorstands. „Die AG SAT hat in den 25 Jahren ihres Bestehens so manchen Meilenstein der Satellitenempfangstechnik erfolgreich mitgestaltet und begleitet, wie beispielsweise die Analogabschaltung der Satellitenübertragung. Mit dem in Deutschland noch immer nicht genügend vorangetriebenen Breitbandausbau stehen für die AG SAT auch in Zukunft noch viele weitere wichtige Aufgaben an“, so Matthias Dienst zum Jubiläum.

agsat.de

zur Startseite >