eBay als verlässlicher Partner im E-Commerce: Ein Jahresausblick auf die Branche

3588
Martin Vogel
Martin Vogel - Foto: eBay

Im Interview mit CE-Markt Online spricht Martin Vogel (Bild), Director Electronics bei eBay in Deutschland, über die aktuellen Entwicklungen der CE-Branche, die geplanten Aktivitäten des Unternehmens in diesem Jahr und darüber, wie Händler von einer Partnerschaft mit eBay profitieren können.

CE-Markt Online: Herr Vogel, welche Trends bestimmen Ihrer Meinung nach momentan den Onlinehandel und wie reagiert eBay darauf?

Martin Vogel: Wie man auf der CES in Las Vegas eindrucksvoll sehen konnte, hat das Thema Künstliche Intelligenz endgültig Einzug in unseren Alltag genommen. Die Fortschritte auf diesem Gebiet haben ein Niveau erreicht, das Hersteller dazu zwingt, die Technologie in sämtliche Produkte zu integrieren – von der Programmwahl per Sprachsteuerung bei Premiumfernsehern über den übersetzenden Kopfhörer bis hin zum intelligenten Kühlschrank.

Dieses Wissen auch für die Kundenberatung zu nutzen ist eines unserer wichtigsten Ziele für das neue Jahr. Mit der Optimierung der eBay-Bildersuche, die wir seit Ende 2018 in unseren iOS- und Android-Apps anbieten, können wir im Bereich User Experience auf dem Online-Marktplatz bereits einen großen Erfolg feiern. Nutzer können Produktfotos im Suchfeld der eBay-App hochladen und durch die automatische Bilderkennung nach passenden Artikeln bei eBay suchen.

Auch die Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen ist ausschlaggebend, um langfristig neue Käufer zu gewinnen. Durch unsere „Unter 20€“-Angebote und die neue Shopping-Plattform Catch gelingt es eBay, spontane Young Value Shopper beim mobilen Surfen abzuholen und mit preisgünstigen, unterhaltsamen und angesagten eBay-Artikeln zum Kauf zu inspirieren.

Mit solchen API-gesteuerten Lösungen oder auch unserer Partnerschaft im idealo-Direktkauf verkürzen wir den Bestellprozess und ermöglichen unseren Nutzern ein nahtloses und bequemes Shopping-Erlebnis. Ich persönlich sehe eine starke Zukunft im Distributed Commerce, weshalb wir uns auch 2019 intensiv mit dem Thema befassen werden.

Nachfrage-Trends beobachten wir weltweit und geben sie an unsere Händler weiter, beispielsweise anhand breitgefächerter News und Analysen im Verkäuferportal. So helfen wir dem Handel, deren Online-Umsätze voranzutreiben und noch unbekannte Potenziale zu erkennen und dann richtig zu nutzen.

Quelle: eBay

CE: Welche Produkte werden im Bereich Consumer Electronics die Umsatztreiber 2019?

Vogel: Das Trendthema Smart Home wird die Branche auch 2019 beschäftigen. Auch die Kategorie Gaming boomt: Alle 11 Sekunden wird bei eBay ein Videospiel gekauft, alle 58 Sekunden eine Konsole. Virtual-Reality-Brillen bleiben in diesem Jahr sicherlich starke Umsatztreiber und ermöglichen Kunden, im eigenen Wohnzimmer in andere Welten einzutauchen. Zusammen mit den neuesten Gaming-Produkten, Smartphone-Zubehör und Drohnen werden sie in diesem Jahr die Warenkörbe füllen. Fernseher mit großer Bildschirmdiagonale und hoher Auflösung sind ebenfalls nach wie vor sehr gefragt und gehören unbedingt in das Sortiment der Händler.

CE: Gibt es für Händler besondere Möglichkeiten und Programme, um ihr Inventar hervorzuheben?

Vogel: Durch die universelle Produktvielfalt hat sich besonders die Kategorie Smartphones bei eBay zu einer der größten Elektronikkategorien auf dem deutschen Markt entwickelt und bietet ein umfassendes Smartphone-Ökosystem: vom Kauf und Verkauf neuer Artikel über Vorsaison-Modelle bis hin zu gebrauchten und generalüberholten Geräten, angesagten Gadgets oder nützlichem Zubehör.

Neben attraktiver Neuware reagieren wir mit der Weiterentwicklung des eBay B-Ware Centers auf den steigenden Trend zur Nachhaltigkeit und das damit verbundene Interesse an generalüberholter Ware und Vorgängermodellen mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Verkäufer können hier den Vorteil nutzen, Produktzyklen zu verlängern und zusätzliche Gewinne mit Retouren, Vorführgeräten und geprüfter Gebrauchtware zu erzielen. In eigenen Outlets können insbesondere stationäre Händler Lagerbestände reduzieren und Ausstellungsstücke, Vorführgeräte sowie Rest- und Sonderposten oftmals zu besseren Preisen als auf der Fläche verkaufen. Mit unseren täglichen „WOW! Angeboten“ bieten wir unseren Kunden zudem weiterhin die gefragtesten Produkte zum besten Preis an.

Außerdem wollen wir in diesem Jahr unser Partnerprogramm für Marken weiter ausbauen, um das Vertrauen der Käufer in die Markenwelten bei eBay.de zu festigen und gleichzeitig den Fachhandel zu stärken. Dabei kooperieren wir bereits mit nahezu allen bedeutenden Marken, die derzeit rund 600 ausgewählte Händler als eBay-Verkäufer autorisiert haben.

CE: Mit welchen Faktoren hebt sich eBay von anderen Marktplätzen im E-Commerce ab?

Vogel: Da wir keine eigene Ware verkaufen, konkurrieren wir nicht mit unseren Verkäufern, sondern unterstützen Händler und Marken neutral, verlässlich und langfristig beim Auf- und Ausbau des Online-Geschäfts – ganz egal, ob sie Markenhersteller, stationäre Händler oder Verkäufer im E-Commerce sind. Dabei greifen wir auf innovative Promotion-Möglichkeiten, umfassende Katalogdaten, eBay Analytics und Markenschutzprogramme zurück und schaffen auf diese Weise ein lukratives Wettbewerbsumfeld. Heißt im Klartext: Wir bieten einen skalierbaren Vertriebskanal mit niedrigen Vertriebskosten bei einer hohen Drehgeschwindigkeit und Zugang zum Multichannel-Handel an. Neukundenakquise und umfassende Beratung durch unseren Kundenservice bei der Geschäftsentwicklung sind zusätzliche Salesbooster.

Auf unserem Marktplatz können Händler und Marken einfach und profitabel verkaufen, ohne ihren eigenen Einfluss, insbesondere auf die Marke, zu verlieren. Sie behalten die volle Kontrolle über ihre Markenpräsenz, die Kundenbeziehungen, ihr Sortiment und die Preisgestaltung – somit bieten wir eine zuverlässige Partnerschaft, die in dieser Form kein anderer Online-Marktplatz ermöglicht.

CE: Herr Vogel, wir danken Ihnen für das Gespräch.

ebay.de

zur Startseite >