TCL erzielt weltweiten Umsatzrekord in 2018

887
TCL X 10
TCL X 10 - Foto: TCL

TCL Electronics hat für 2018 einen Rekord im globalen Umsatzvolumen seiner TV-Sparte bekanntgegeben. Mit einem Absatz von 28,61 Millionen LCD-Fernsehern erzielte der chinesische Konzern demnach eine Steigerung von 23,1 Prozent gegenüber 2017. Der Gesamtabsatz von Smart-TVs und 4K-TVs stieg den Angaben zufolge um 40,3 bzw. 58,2 Prozent auf 21,18 bzw. 9,18 Millionen verkaufte Geräte weltweit.

Signifikantes Umsatzwachstum in Deutschland

Außerhalb Chinas legte der Absatz um 29,5 Prozent auf 18,21 Millionen LCD-TVs zu. Auch in Deutschland entwickelt sich die TV-Sparte positiv. Aktuellen GfK-Daten zufolge steigerte TCL im vergangenen Jahr den TV-Absatz um 70 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit erzielte das Unternehmen nach eigenen Angaben ein Umsatzwachstum von mehr als 100 Prozent. Zu der positiven Entwicklung tragen auch neue Partnerschaften bei: Seit 2018 unterhält TCL beispielsweise eine Vertriebspartnerschaft mit Euronics.

„Verbraucher von der Qualität unserer TV-Geräte überzeugen“

Sandy Zhou
Sandy Zhou – Foto: TCL

„2018 war für TCL in Deutschland ein erfolgreiches Jahr, trotzdem wollen wir unsere Position in Deutschland in diesem Jahr weiter stärken. Unser Ziel ist es unseren Marktanteil von aktuell 2,5 Prozent zu verdoppeln. Um das zu erreichen, müssen wir Verbraucher von der Qualität unserer TV-Geräte und unserer Marke überzeugen. Dazu werden wir weiterhin auf Partnerschaften und Marketing-Aktivitäten setzen“, sagt Sandy Zhou (Bild), Country Managerin TCL Deutschland.

In Nordamerika festigte TCL seine führende Position und belegt laut jüngstem NPD-Marktforschungsbericht gemessen am Umsatzvolumen den zweiten Platz im dritten Quartal und November 2018. Auch in Europa setzte TCL sein Wachstum fort und baute 2018 – insbesondere in Deutschland, Italien, Polen, Spanien, Großbritannien, Tschechien, Ungarn und Rumänien – seine Vertriebskanäle aus.

tcl.eu/de

zur Startseite >