Ältere Verbraucher entdecken den Online-Handel für sich

219
Foto: HDE

Immer mehr Verbraucher in Deutschland kaufen online ein und geben für ihre Käufe im Netz immer mehr Geld aus. Das zeigen aktuelle Zahlen des HDE-Online Monitors 2019. Vor allem vermehrt ältere Menschen entdecken das Online-Shopping für sich.

Zwei Drittel der Verbraucher kaufen online ein

Nach Angaben des HDE (Handelsverband Deutschland) wuchs hierzulande die Zahl der Online-Shopper zwischen 2016 und 2018 um fünf Prozentpunkte auf rund 66 Prozent der Verbraucher. 2016 gaben die Deutschen pro Person rund 1.230 Euro für ihre Online-Einkäufe aus, zwei Jahre später waren es rund 130 Euro mehr.

Spezielle Angebote für die ältere Generation

Insbesondere bei der Generation 60 plus wuchs die Zahl der Online-Shopper, mit plus elf Prozent im Jahr 2018. „In den älteren Generationen liegen noch große Wachstumspotenziale. Auf diese Zielgruppe speziell zugeschnittene Angebote lohnen sich“, so der stellvertretende HDE-Hauptgeschäftsführer Stephan Tromp. Im vergangenen Jahr shoppte nur rund jeder dritte über 60-jährige online, während jüngere Generationen zu 80 Prozent im Internet einkauften.

Online-Handel wuchs 2018 um insgesamt 9,1 Prozent

Insgesamt fiel das Umsatzplus im Online-Handel 2018 mit 9,1 Prozent im Vergleich zu 2017 etwas schwächer aus als erwartet. Dabei ist das Bild in den einzelnen Handelsbranchen sehr unterschiedlich. Wachstumstreiber sind vor allem die Bereiche Lebensmittel und Kosmetik, Heimwerken und Garten sowie Wohnen und Einrichten. Den größten Online-Anteil am Umsatz weisen seit Jahren die Branchen Bekleidung und Accessoires sowie der Elektrohandel auf. Im vergangenen Jahr wurden im Online-Handel in Deutschland rund 53 Milliarden Euro umgesetzt.

Der HDE Online-Monitor 2019 wurde vom IFH Köln im Auftrag des Handelsverbandes Deutschland erstellt.

einzelhandel.de

zur Startseite >