Foto: Honor

Honor, die Tochtermarke von Huawei, hat am Dienstag in London die Honor 20 Smartphone-Serie der Weltöffentlichkeit präsentiert, bestehend aus den Modellen Honor 20 Lite, 20 Pro und Honor 20. Überschattet wurde die Veranstaltung vom eskalierenden Handelsstreit zwischen den USA und China, in dessen Zentrum nun Huawei gerückt ist. Unter Druck der US-Regierung hatten führende IT-Konzerne dem chinesischen Hersteller die Unterstützung bei wichtigen Elektronikkomponenten entzogen. Am gravierendsten für Huawei ist die Ankündigung von Google, in Zukunft keinen Support mehr für das Android-Betriebssystem und andere Google-Dienste zu leiten. Diese Androhung wurde zuletzt zwar um einen 90-tägigen Aufschub abgemildert, dennoch ist der Ausgang ungewiss. Zu all diesen begleitenden Misstönen gab es auf dem Presse-Event in London aber nichts zu hören, stattdessen lag der Fokus ganz auf der Produktvorstellung.

Nachgereicht wurde nun aber folgendes Statement aus dem Unternehmen:

Huawei hat einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung und zum Wachstum von Android auf der ganzen Welt geleistet. Als einer der wichtigsten globalen Partner von Android haben wir eng mit deren Open-Source-Plattform zusammengearbeitet, um ein Ökosystem zu entwickeln, von dem sowohl User als auch die Industrie profitiert haben.

Huawei wird weiterhin Sicherheitsupdates und After-Sales-Services für alle bestehenden Huawei und Honor Smartphone- und Tablet-Produkte anbieten. Dies betrifft sowohl Produkte, die schon verkauft wurden, als auch jene, die weltweit noch auf Lager sind. Wir werden weiterhin ein sicheres und nachhaltiges Software-Ökosystem aufbauen, um allen Anwendern weltweit das beste Erlebnis zu bieten.

Unter dem Versprechen „Premium ist jetzt Standard“ präsentiert sich die Honor 20 Serie mit hochwertigen Features zu bezahlbaren Preisen für die Masse. Die Smartphones zeigen sich im schönen Dynamic Holographic Design und verfügen über eine 48 MP AI Quad-Kamera. Diese hochwertige Kamera beschert dem Honor 20 Pro eine beeindruckende Bildqualität. Das Honor 20 wird für weniger als 500 Euro in den Verkauf gehen, das Honor  20 Lite ist bereits im Handel für 279,90 Euro UVP erhältlich.

Fotografie für die Hosentasche

Die Premium-Quad-Kamera des Flaggschiffs Honor 20 Pro besitzt eine Sony IMX586 Hauptkamera, die sowohl über den AI Ultra Clarity Modus als auch den AIS Super Night Mode verfügt. Diese Features ermöglichen es laut Hersteller, in allen Umgebungen und jeder Situation klar zu fotografieren. Die Quad-Kamera besitzt zudem eine 16 MP Super-Weitwinkelkamera, eine 8 MP Telekamera und eine 2 MP Makrokamera (2 MP Tiefenassistenzkamera beim Honor 20).

Premium-Quad-Kamera im Honor 20 Pro

Somit kann der Anwender – unterstützt von der optischen Bildstabilisierung (OIS) – sowohl Detailaufnahmen als auch weite Panoramen knackig-scharf einfangen. Die 48 MP AI Quad-Kamera nimmt sehr klare Fotos am Tag auf, insbesondere im AI Ultra Clarity-Modus. Nach der Aufnahme fügen die Dual-NPU und der Dual-ISP des 7nm Kirin 980 Chip-Sets die besten Details aus jedem dieser Fotos zu einem „Super 48 MP Foto“ zusammen, dessen Qualität laut Hersteller normale 48 MP-Bilder übertrifft. Mit der 16 MP SuperWeitwinkelkamera lassen sich Fotos mit einem großen Betrachtungswinkel von bis zu 117 Grad aufnehmen. Auch bei Nacht schießt die Honor 20-Serie atemberaubende Bilder, dank zweier Innovationen: AIS Super Night Mode und eine große F1.4 Blende.

Mehrfach-Zoom fängt kleinste Details ein

Die 2 MP Makrolinse kann Details aus einer Entfernung von bis zu 4 cm aufnehmen – ideal für Fotografen, die gerne Flora und Fauna fotografieren. Außerdem bieten der 3-fache optische Zoom in Kombination mit dem 5-fachen Hybridzoom und dem 30-fachen Digitalzoom die Möglichkeit, Motive so zu vergrößern, dass sich winzige Details aufnehmen lassen.

Modernes Design aus Nanotechnologie

Die Honor 20 Serie präsentiert sich mit mehrdimensionaler Glasrückseite im Dynamic Holographic Design. Dieses Design wird durch einen Herstellungsprozess namens „Triple 3D-Mesh Technologie“ ermöglicht. Dabei wird im ersten Schritt mit Hilfe von Nanotechnologie eine Tiefenschicht mit Millionen von kleinen Prismen erzeugt. Danach setzen Ingenieure die Schicht mit 3D-gebogenem Glas und einer Farbschicht zusammen. Fällt Licht durch die Prismen in der Tiefenschicht, wird dieses reflektiert und in alle Richtungen gebrochen, was einen atemberaubenden Effekt erzeugt. Die Honor 20-Serie wird in den Farben Phantom Black, Phantom Blue, Midnight Black oder Sapphire Blue angeboten.

Weitere Features der Honor 20 Serie sind ein Fingerabdrucksensor auf der rechten Seite des Aluminiumrahmens, ein 4.000 mAh Akku für einen ganzen Tag ununterbrochenen Betrieb, GPU Turbo 3.0 für mobiles Gaming, virtueller 9.1 Surround Sound sowie ein eingebautes Doppelmikrofon mit Rauschunterdrückung.

hihonor.com/de

zur Startseite >