Bis zum Ende des vierten Quartals 2018 wurden in Europa und im asiatisch-pazifischen Raum über 75 Millionen DAB+ Radios verkauft, wie die aktuelle Marktanalyse des Weltverbands WorldDAB zeigt. Das sind 10 Millionen mehr als im Vergleich zum vierten Quartal 2017.

Weitere wichtige Ergebnisse im Überblick

  • In Großbritannien haben 67 Prozent der Haushalte mindestens ein DAB Radio
  • In Großbritannien lag der Anteil des digitalen Hörens in drei aufeinanderfolgenden Quartalen bei über 50 Prozent
  • In der Schweiz liegt der Anteil des digitalen Hörens bereits bei 64 Prozent
  • In Italien werden jetzt 46 Prozent der Neuwagen mit DAB+ verkauft, nach 32 Prozent im Jahr 2017. In Deutschland sind es derzeit über 40 Prozent
  • In Deutschland gibt es inzwischen über elf Millionen DAB+ Radios in Haushalten und in Autos
  • In Norwegen gibt es inzwischen über sechs Millionen DAB+ Radios in Haushalten und Autos (Bevölkerung Norwegens: 5,2 Mio.)

EU für DAB+

Als die zentrale Zukunftsplattform für Radio ist DAB+ in Europa fest etabliert. Das zeigen auch eine Reihe kürzlich erfolgter regulatorischer Maßnahmen: Auf gesamteuropäischer Ebene sieht die im Dezember 2018 von der EU verabschiedete EECC-Richtlinie vor, dass alle neuen Autoradios in der EU bis Ende 2020 digitales terrestrisches Radio empfangen müssen. In Italien greift eine nationale Digitalradiopflicht für Autos bereits Anfang 2020, in Frankreich müssen ab Juni 2020 alle Neuwagen digital-terrestrischen Radioempfang ermöglichen.

dabplus.de

zur Startseite >