CE-Week: Blick in die Ausstellung

„Ich war noch niemals in New York“, das hat so mancher Hersteller aus Europa auch dieses Jahr gesagt. Pech gehabt, denn so hat er die diesjährige CE Week verpasst. Zwei Tage hat die Messe Berlin in New York gezeigt, was sie mit diesem „IFA Global Event“ für Hersteller und Händler so anbietet, um das Geschäft anzukurbeln.

Ausstellung für Handel und Industrie

Natürlich kann man diese kleine, feine Veranstaltung weder mit der Monster-CES im Januar noch mit der IFA vergleichen, aber das sollte man auch nicht. Die CE Week bietet kompakte Präsentationsmöglichkeiten für die Aussteller, durch die Kooperation mit CT Labs und der US-Fachhandelszeitschrift Dealerscope ein hohen Aufmerksamkeitswert im Handel und die Möglichkeit, in einem dichten Vortragsprogramm sehr gute Informationen zu bekommen von Topmanagern der Industrie.

Top Besetzung zum Thema 8K – Foto: Peter Weber

Vorträge von Topmanagern zu 8K, 5K und Smart Home

So diskutierten etwa Bosse von Sharp, Sony, LG, Samsung und Value Electronics Seite an Seite, was 8K bedeutet und wie man es verkaufen kann. Oder in einer anderen Gesprächsrunde, welche Auswirkungen 5G auf die Handelslandschaft hat. Weitere Runden beschäftigten sich mit dem Smart Home, den Auswirkungen der smarten Mobilität auf den Handel und der Rolle der starken Frauen in der CE-Branche.

TV-Shootout und „Best of CE Week“

Ein „TV Shootout“, von einem großen Händler organisiert, ließ von einer Jury aus einer starken Konkurrenz das beste TV-Gerät wählen, auch in Unterkategorien. Sieger in allen Bereichen wurden Sony-Geräte, nur in einer Kategorie lag das Sony-Modell gleichauf mit einem LG TV-Gerät. Dealerscope zudem wählte die „Best of CE Week“ und stellte jedes der ausgewählten Produkte ausführlich vor für die Leser aus dem CE-Bereich.

… weiterlesen