Homematic IP Heizkörperthermostat überzeugt bei Stiftung Warentest

586
Foto: HomematicIP

Mit dem Homematic IP Heizkörperthermostat – kompakt hat nach Testsiegen in den Jahren 2008 und 2017 erneut ein Heizkörperthermostat von eQ-3 die Bestnote bei Stiftung Warentest erreicht. Der Thermostat liefert unter anderem bei der Temperaturregulierung während des Lüftens beste Ergebnisse und erzielt so das Gesamturteil 1,9. Zudem punktet das Gerät durch einfache Inbetriebnahme und Bedienung. Die Stiftung Warentest hat bei insgesamt zehn Heizköperthermostaten die Leistungen bei Wärmeregulierung, Handhabung, Batterieverbrauch und Geräuschentwicklung untersucht.

Beliebige Temperaturen lassen sich definieren

eQ-3 bietet mit dem Heizkörperthermostat – kompakt ein Produkt, das den konventionellen Thermostat ersetzt und sich über die kostenlose Homematic IP Smartphone-App einfach einrichten und bedienen lässt. Das geschlossene Gehäuse verhindert ein nicht autorisiertes Verändern der Einstellungen. Daher eignet es sich vor allem für den Einsatz in Kinderzimmern, Kleinbetrieben, Büros oder Arztpraxen. Einzigartig ist, dass sich im Homematic IP System nicht nur zwei, sondern beliebige Temperaturen definieren lassen. So können Nutzer ihre gewünschte Raumtemperatur mit bis zu 13 Änderungen pro Tag in drei einstellbaren Heizprofilen festlegen. Wer beispielsweise im Badezimmer morgens 25 Grad, tagsüber 20 Grad, am Abend 22 Grad und nachts 18,5 Grad wünscht, kann diese Temperaturen flexibel in der App hinterlegen.

Heizkörperthermostat spart Energiekosten

Homematic IP konnte im Test (als einziger mit und ohne Fensterkontakt) beim Lüften überzeugen. Registriert das System ein geöffnetes Fenster, schließt der Thermostat sofort das Ventil am Heizkörper. Wird das Fenster wieder geschlossen, nimmt auch der Heizkörperthermostat seine Arbeit wieder auf. Dies steigert den Wohnkomfort, kann bis zu 30 Prozent Energiekosten einsparen und schützt gleichzeitig die Umwelt.

Wichtig für smart vernetzte Geräte ist das Thema Sicherheit: Homematic IP ist das einzige Smart-Home-System, das vom VDE-Verband für ihre Protokoll-, IT- und Datensicherheit ausgezeichnet wurde. Außerdem erfolgt die Nutzung vollständig anonym – an keiner Stelle ist die Eingabe persönlicher Daten notwendig.

Beleg „für unsere Kompetenz im Bereich Smart Home“

Prof. Heinz-G. Redeker – Foto: eQ-3

„Das ausgezeichnete Testergebnis in dieser Produktkategorie belegt einmal mehr unsere Kompetenz im Bereich Smart Home“, sagt Prof. Heinz-G. Redeker, Vorstandsvorsitzender
der eQ-3 AG. „Kein anderer Smart-Home-Hersteller ist so häufig und kontinuierlich von der Stiftung Warentest ausgezeichnet worden.“

eQ-3 mit vielen Testsiegen bei Stiftung Warentest

Neben den Testsiegen bei Heizkörperthermostaten (Funk-Heizkörperthermostat FHT80b im Mai 2008, Homematic IP Heizkörperthermostat im Januar 2017 und Eqiva Bluetooth Smart Heizkörperthermostat im Januar 2017), wurden 2018 auch der Homematic IP Rauchwarnmelder (Januar) sowie ausgewählte Produkte der Sicherheitslösung (August) ausgezeichnet.

Der Homematic IP Heizkörperthermostat – kompakt ist für 59,95 Euro UVP erhältlich. Das Sortiment von über 90 Produkten umfasst außerdem einen Heizkörperthermostat für 49,95 Euro UVP, der im Januar 2017 Testsieger wurde. Dieser ist Bestandteil des Starter Sets Raumklima, das mit 119 Euro UVP einen kostengünstigen Einstieg ins Smart Home bietet.

homematic-ip.com

zur Startseite >