Eno-Hausmesse 2019 mit neuen Ansätzen

435
Foto: ENO

Die diesjährige Hausmesse von Eno in Nordhorn fand am Samstag, 26. Oktober statt. Für die Eno@Home hat der TK-Distributor diesmal ein neues Messekonzept umgesetzt. So wurde die eigentliche Ausstellung in einer Halle auf dem Firmengelände abgehalten. Im Stil einer alten Lagerhalle entstand eine Networking-Area, die zum Ideenaustausch einlud. Eine Mischung aus Workshops, Führungen, Schulungen, Gewinnspielen und Hands-On-Tests rundete das Programm ab.

Neue Ideen für den Handel

„Produkte, Dienstleistungen und die Menschen sollen als Ganzes für Begeisterung im Handel sorgen“, erklärt Katrin Bulla, Leitung Marketing, Vertrieb Handel und Netzvermarktung bei Eno.

Sven Hollemann (im Bild rechts), Geschäftsführer der ENO telecom GmbH, ergänzt: „Wir haben den Rahmen für einen aktiven Austausch über die Zukunftsstrategien im Handel geschaffen. Es ist wichtig, dass sich alle Partner im Handel Zeit nehmen, um über die zukünftigen Anforderungen der Kunden nachzudenken. Die Veränderungen im Handel, die durch die Möglichkeiten der Digitalisierung entstehen, fordern von den Netzbetreibern, Herstellern und Distributionen auch weiterhin neue Dienstleistungen und Konzepte.“

Ihre gebündelten Dienstleistungen und Produkte präsentierten die Aussteller den Besuchern aus dem Fachhandel. Speed-Networking Cards sorgten für vielfältige Gesprächsansätze. Der Ideen-Campus inspirierte zu neuen Ansätzen, die den Kunden eindeutige Vorteile im Handel bieten sollen. Der Eno Händlerbeirat hat auf einer Feedback-Area die gesamte Messe über aktiv begleitet.

Guided Tours für Besucher

Für die verschiedenen Produktbereiche gab es jeweils eine Guided Tour. Dadurch war es möglich, in kurzer Zeit möglichst alle Messe-Highlights wahrzunehmen. Hinzu kamen kostenlose Workshops aus dem Bereich Einbau, Reparatur oder Smart Home. In einem 85 Quadratmeter großen Showroom wurden verschiedene Smart-Home-Szenarien vorgeführt und live konfiguriert. Ein E-Scooter Parcours lud zum mitmachen und testen ein, wobei gleichzeitig ein E-Führerschein abgelegt werden konnte.

Außerdem wurden neue Dienstleistungen wie die 3 Jahre Garantie, die Repair-Box, das neue Werbeportal und das Eno Digital Marketing x.0 vorgestellt. Ebenso konnten sich Fachhändler zu Online-Marketing informieren, um hierüber möglichst schon zum Jahresendgeschäft einige Wettbewerbsvorteile zu erzielen.

Im Außenbereich der Eno@Home haben einige Handelspartner ihre mobilen Lösungen zur Vermarktung von Smart Home oder neuen Festnetzanschlüssen vorgestellt. Die neue Flotte der Mobilen Servicepoints präsentierte sich und auf die Telematik Partner wartete ein Truck.

Die „ENO Top Partner“ wurden in mehreren Kategorien ausgezeichnet, unter anderem als „Bester Aktivierer“ oder „Bester Newcomer“ im Bereich Netzvermarktung.

Bei der After Work Party am Abend sorgte ein DJ für musikalische Untermalung. Am folgenden Sonntag gab es dann das traditionelle Frühsport-Schwimmen mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Bernd Horstmann (im Bild links). Zudem lud die Eno-Geschäftsführung zum gemeinsamen Frühshoppen in den angeschlossenen expert-Markt ein, wo Händler besondere Schnäppchen ergattern konnten.

eno.de

zur Startseite >