Telering-Marketing 2020: Die Stärken des IQ-Fachhandels

Franz Schnur, Telering
Franz Schnur, Foto: Telering

Der Blick ins Marketing-Magazin 2020 der Telering-Kooperation lohnt sich. Auf 24 Seiten stellt Telering darin ihren 2.000 IQ-Fachhändlern die Marketing-Maßnahmen und Werbemittel fürs neue Jahr vor.

Das Motto lautet Wissen, Können, Leidenschaft. Außerdem werden darin zahlreiche Prospekt- und Imageaktionen angekündigt, Hilfen für die Webseite-Gestaltung und -Aktualisierung aufgezeigt, Unterstützung bei Aktivitäten in sozialen Netzwerken und bei Google My Business geboten, Ladenbau- und Fassadensysteme präsentiert sowie Dienstleistungen zur Renditesteigerung vorgestellt.

Als Qualitätsbotschafter ist wieder Professor IQ im Einsatz, der mit frechen Sprüchen die Werbetrommel für den IQ-Fachhandel rührt. Mit Humor und Charme wirbt er um Kunden und gibt dem IQ-Fachhandel ein unverwechselbares Gesicht.

Der stationäre Fachhandel lebt

Telering-Geschäftsführer Franz Schnur ist überzeugt, dass das neue Marketing-Konzept den Nerv der Zeit trifft und der stationäre Fachhandel jetzt seine Vorteile ausspielen kann. „Beim Verbraucher findet gerade ein Umdenken statt“, berichtet er und verweist in diesem Zusammenhang auf das schwindende Verbrauchervertrauen in den Internetriesen Amazon. „Die negativen Folgen des Internethandels werden den Menschen immer deutlicher bewusst. Nun gilt es, darauf aufmerksam zu machen, dass es eine leistungs- und servicestarke Alternative zum Online-Handel gibt.“

Individuelle Werbemittelpakete für IQ-Fachhändler

Um 2.000 Individualisten ein stimmiges Werbemittelpaket anbieten zu können, setzen die Mainzer seit Jahren auf ein Baukastensystem. Es gibt einen großen Pool an Aktionen aus denen sich jeder IQ-Fachhändler die herauspicken kann, die am besten zu ihm und seinem Angebot passen.

Foto: Telering

Kernstück der Aktionen ist jeweils ein Prospekt, der in gedruckter Form und in der gewünschten Auflage erhältlich ist. Außerdem erscheint der Prospekt zeitgleich auch als digitaler Blätterkatalog auf der IQ-Homepage. Dazu passend gibt es Anzeigen- und Mailingvorlagen, ein Produktposter sowie einen Facebook-Post von Professor IQ, den die IQ-Fachhändler auf Ihrer Facebook-Seite teilen können.

Darüber hinaus arbeitet die Telering mit einem Dienstleister zusammen, der für die Mitglieder auch individuelle Aktionen, beispielsweise für einen „Tag der offenen Tür“ oder eine besondere Dienstleistung im Corporate Design der Kooperation erstellt.

Digital bestens aufgestellt

Mittlerweile verfügen fast alle Mitglieder auch über eine IQ-Homepage, die individuell an ihr Sortiment und ihre Dienstleistungen angepasst ist. Der Vorteil für IQ-Fachhändler: Sie haben keinen Aufwand damit, denn die Datenbank wird von der Zentrale gepflegt und ist so stets aktuell. Damit die Fachhändler auch gefunden werden, unterstützt sie die Kooperation bei der Erstellung ihres Google-My-Business-Eintrags. „95 Prozent aller Suchanfragen laufen über Google. Für unsere IQ-Fachhändler ist es deshalb unverzichtbar, über die Google-Suche und über Google Maps gefunden zu werden“, betont Franz Schnur. Auch für IQ-Fachhändler, die bei Facebook aktiv sind, bietet die Zentrale regelmäßig fachhändlerspezifische Inhalte zum Teilen an.

Erwartungen am POS übertreffen

Auch am POS bietet die Telering ihren Fachhändlern ein attraktives Fassadensystem an. Auch für die Ladenräume steht ein modulares System im IQ-Look bereit. Dank der hochwertigen Verarbeitung und der Flexibilität der einzelnen Elemente lässt es sich an jede Architektur und jedes Sortiment anpassen. „Das ist besonders praktisch, wenn man einmal umgruppieren oder spannende Themenwelten – beispielsweise rund um Kaffee, Staubsauger, Hifi oder Heimkino – inszenieren will“, freut sich Franz Schnur.

zur Startseite >