Euronics baut Angebot an Ladestationen für E-Autos aus

Benedict Kober - Foto: Euronics
Benedict Kober - Foto: Euronics

70 Prozent der Teilnehmer am Euronics Trendmonitors, einer jährlich durchgeführten Konsumentenbefragung, begrüßen die Installation von Ladestationen für E-Autos beim Elektrofachhandel. Die Ditzinger Fachhandelskooperation sieht sich daher in ihrer Strategie bestärkt.

E-Zukunft bei Euronics

„Das Thema Elektromobilität wird immer präsenter und rückt damit auf der Agenda vieler Konsumenten weiter nach oben“, kommentiert Benedict Kober, Sprecher des Vorstands der Euronics Deutschland eG. „Bei Euronics sind wir bereits mehrere Schritte Richtung E-Zukunft gegangen und haben uns unter anderem für eine Kooperation mit der EnBW entschieden. So werden bis Ende 2020 mindestens 50 E-Ladestationen vor ausgewählten Euronics-Fachmärkten installiert. Damit schaffen wir einen Vorteil für Euronics-Kunden und ergänzen zudem das Service-Angebot der Fachhändler. Während Kunden ihr Elektroauto vor der Tür laden, verlängert sich im besten Fall auch deren Verweildauer im Geschäft, was eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten schafft.“

zur Startseite >