Canon DSLR-Kamera mit 4K-Video und Augen-AF

Canon DSLR-Kamera EOS 850D
Foto: Canon

Die Canon EOS 850D punktet mit 24,1 Megapixel Dual Pixel CMOS AF APS-C-Sensor, 4K-Videofunktion, Auto-Fokus mit Augenerkennung und flexiblen Connectivity-Möglichkeiten. Der Marktstart ist für Ende April angepeilt, die UVP beträgt 899 Euro für das Gehäuse bzw. 999 Euro inklusive EF-S 18-55mm F4-5.6 IS STM Objektiv.

  • Der APS-C-Sensor steuert die Schärfentiefe ‒ für scharfe Bilder mit attraktiver Hintergrundunschärfe, mit der die Motive im Bild hervorgehoben werden. Das funktioniert auch bei sich schnell bewegenden oder weit entfernten Motiven sowie bei Low-Light.
  • Als Teil des EOS-Systems kann jedes beliebige EF bzw. EF-S Objektiv verwendet werden,  oder ein Speedlite-Blitzgerät zur Ausleuchtung einer Szene. Das vielseitige EF-S 18-55mm F4-5.6 IS STM Objektiv ist ideal für den Einstieg.
  • Das EOS iTR (Intelligent Tracking and Recognition) System bietet automatische Scharfstellung (AF) und einen 220.000-Pixel-Belichtungsmess-Sensor (RGB und IR). Die Belichtungsdaten werden dabei mit dem AF-Sensor abgeglichen, ideal für beispielsweise Sport- und Wildlife-Fotografie. Bei Aufnahmen mit optischem Sucher wird auch eine automatische Gesichtserkennung und -verfolgung unterstützt.
  • Ergonomisches Design: Wahlräder oben und auf der Rückseite der Kamera fungieren als duale Steuermöglichkeit für Belichtungszeit und Blende.
  • Der AF mit Augenerkennung erleichtert Porträtaufnahmen.
  • Serienaufnahmen sind mit bis zu 7 Bildern pro Sekunde möglich, für die präzise Verfolgung von sich bewegenden Objekten.
  • Der dreh- und schwenkbare Touchscreen hilft bei Aufnahmen aus schwierigem Blickwinkel.
  • Die Fokus-Nachführung arbeitet mit 45 AF-Kreuzsensoren bzw. Canon Dual Pixel CMOS AF.
  • Die Live View Remote-Funktion bietet zusätzliche Steuerungsoptionen, einschließlich Fernauslöser und die Möglichkeit, die Kamera vom Smartphone aus zu bedienen.
  • Bilder werden im RAW-Format gespeichert. Die Aufzeichnung im C-RAW-Format führt zu einer kleineren Dateigröße. Dank der integrierten RAW-Bearbeitung ist hierfür kein Computer oder Mobilgerät nötig.

Videofunktionen der EOS 850D

  • Die Kamera nimmt in Full HD mit bis zu 60p und in 4K bis zu 25p auf.
  • Es gibt weitere Möglichkeiten für Zeitraffer-Videos und automatische Szenenauswahl.
  • Gegen Verwacklungen hilft der 5-achsige Movie Digital IS-Bildstabilisator.

Connectivity-Optionen

Über 2,4 GHz WLAN und Bluetooth Low Energy lässt sich die Kamera via Canon Camera Connect App mit einem iOS- oder Android-Gerät verbinden. Damit lassen sich Fotos und Videos übertragen und auf soziale Netzwerke laden. Mit DPP Express für das iPad steht auch unterwegs ein vollständiger RAW-Workflow bereit.

zur Startseite >