Roger Karner ist der neue CEO bei Signify für Deutschland

Zum 1. Juli wird Roger Karner (49) neuer Geschäftsführer von Signify in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er übernimmt damit die Leitung eines der größten Märkte des Unternehmens. Bereits von 2012 bis 2017 hatte Karner die Funktion des DACH-Chefs inne, bevor er in die USA berufen wurde. Dort hatte er zuletzt an der Akquisition von Cooper Lighting mitgewirkt.

Roger Karner folgt auf Karsten Vierke (47). Die Erfahrungen, die er in den vergangenen drei Jahren im dynamischen Marktumfeld in den USA sammeln konnte, werden nun dem DACH-Markt zugutekommen. Karner wird in diesem für das Unternehmen strategisch wichtigsten Wachstumsmarkt seine Erfahrung im Produkt- und Lösungsgeschäft sowie in der digitalen Transformation der Lichtbranche einbringen.

„Ich freue mich sehr nach drei spannenden Jahren in den USA in meinen Heimatmarkt zurückzukehren“, so Roger Karner. „Wir haben uns in den letzten Jahren weiterentwickelt: der Markt, Signify und ich persönlich – umso mehr freue ich mich auf die Herausforderungen die vor uns liegen, unsere Position als Innovationsführer weiter auszubauen und die Verbreitung intelligenter Lichtsysteme in diesem wichtigen Markt noch stärker voranzutreiben.“

Vierke wird Global Head of Integrated Communications

Karsten Vierke, Signify. Foto: Signify
Karsten Vierke. Foto: Signify

Karsten Vierke trieb in seiner Rolle als CEO für den DACH-Markt über drei Jahre lang erfolgreich die Transformation des Unternehmens voran. Weiter gestaltete er das Geschäft mit digitalen Lichtlösungen neu.

Philips Hue Resonate. Foto: Signify
Philips Hue Resonate. Foto: Signify

Er wird seine Karriere innerhalb von Signify in einer globalen Funktion fortsetzen und zukünftig als Global Head of Integrated Communications für die Fortführung und Weiterentwicklung der globalen Kommunikationsstrategie verantwortlich sein wird.

„Ich freue mich auf die Herausforderungen, die mich in meiner neuen Position erwarten und darauf die Unternehmensstrategie auf einem globalen Level mitgestalten zu können. Meine bisherigen Aufgaben wieder an Roger zu übergeben freut mich besonders, denn ich weiß, dass das Team und der gesamte DACH-Markt bei ihm in den besten Händen sind. Ich wünsche Roger für die Zukunft alles Gute!“, so Karsten Vierke.

zur Startseite >