Medimax übergibt weitere Standorte an Franchisepartner

Medimax Frau an der Kasse
Foto: Medimax

Die Fachmarktlinie von ElectronicPartner setzt ihre Neuausrichtung fort und übergibt weitere Standorte an Franchisepartner. Die aktive Phase der Umstrukturierung hin zu einer Franchise-Organisation begann vor genau einem Jahr. Nach ersten Verhandlungen sind nun bis März 2020 insgesamt sieben Übernahmen hervorgegangen. Auch wenn die Gespräche mit Interessenten im Frühjahr fortgesetzt wurden, stand für die Verbundgruppe zunächst eine aktive Begegnung der Corona-Krise im Vordergrund.

Medimax Franchisepartner
Regelmäßig begrüßt Friedrich Sobol neue Medimax-Franchisepartner in der ElectronicPartner-Zentrale Düsseldorf, Foto: Medimax

„Omnichannel-Ansatz die optimale Lösung“

Nach der Wiedereröffnung zieht ElectronicPartner Vorstand Friedrich Sobol eine positive Bilanz: „Wir konnten beweisen, dass der Omnichannel-Ansatz die optimale Lösung für den modernen Elektronikfachmarkt ist. Gleichzeitig haben wir die Erfahrung gemacht, dass sich der Online-Absatz mit Öffnung der Geschäfte zurückentwickelt, und dafür die Frequenz vor Ort wieder steigt. Das bestätigt uns in unserem Fokus auf stationärem Verkauf und persönlicher Beratung.“

Während der Schließungen lag der Umsatz bei Medimax laut Sobol über dem ermittelten Durchschnitt für den Kanal Fachmarkt. Nach Wiedereröffnung der Häuser im Mai konnte Medimax demnach sogar einen deutlich gestiegenen Wert zum Vorjahreszeitraum verzeichnen. Auch das Ergebnis für Juni ist positiv und die Entwicklung im Juli absolut vielversprechend, so Friedrich Sobol weiter.

Weitere Standort-Übergaben

Friedrich Sobol
Friedrich Sobol – Foto: Jochen Rolfes

Vor diesem Hintergrund fanden in den vergangenen Wochen weitere Standort-Übergaben statt. Hinzu kommen eine Neueröffnung, ein Komplettumbau sowie verschiedene Renovierungen. Dabei erhielten die Franchisepartner Unterstützung aus der Medimax-Zentrale in Form von Marketingkampagnen, Mitarbeiter-Recruiting und IT-Support – um nur einige Leistungen zu nennen, die im Servicepaket enthalten sind. „Unser Anspruch ist: Wenn wir einen Service anbieten, dann muss er von A bis Z erstklassig sein. Wir freuen uns, dass uns dies nach dem Urteil der neuen Medimax Unternehmer bestens gelingt“, erklärt Friedrich Sobol. Es gab aber auch Schließungen von Medimax-Märkten, denn die Verbundgruppe prüft nach wie vor jeden Standort auf seine Zukunftsfähigkeit, um potenziellen Inhabern faire Konditionen und Perspektiven bieten zu können.

Franchisepartner aus den eigenen Reihen

Friedrich Sobol ist zuversichtlich, dass die Neuausrichtung im Laufe des Jahres 2021 abgeschlossen sein wird. Derzeit kommen alle Franchisepartner aus den eigenen Reihen, waren also bislang Filialgeschäftsführer bei Medimax oder Inhaber weiterer Standorte. „Erfahrene Branchenkenner, die bestens mit der Marke vertraut sind, sehen ihre erfolgreiche unternehmerische Zukunft bei Medimax – eine bessere Bestätigung für unsere Arbeit kann es nicht geben“, ist Friedrich Sobol überzeugt.

zur Startseite >