Telekom investiert in die Beziehung zum Handel

Georg Schmitz-Axe. Foto: Deutsche Telekom
Georg Schmitz-Axe. Foto: Deutsche Telekom

Der Telekom Partner Vertrieb startet in Kürze sein neu entwickeltes Multibrand-Konzept. Kernelement des Konzepts ist die Platzierung der Telekom als Premium-Marke auf der Verkaufsfläche, um so die Attraktivität der Partner zu steigern. Das Verkaufsgespräch soll durch die Live-Vorführbarkeit aller Kernprodukte des Telekom-Sortiments für den Kunden zu einem Erlebnis werden.

Das Shopdesign lehnt sich dabei am aktuellen Möbel-Konzept an und sorgt für Wiedererkennung der Marke. Das neue Konzept ist auf unterschiedlichste Shopgrößen anpassbar. Die Pilotierung erfolgt ab September zunächst an fünf Standorten. Der bundesweite Rollout findet voraussichtlich Anfang 2021 statt.

Neuer Mobilfunkstandard 5G für halb Deutschland

Michael Hagspihl, Geschäftsführer Privatkunden, Dirk Wössner, Telekom-Deutschland Chef, und Technikchef Walter Goldenits stellen die 5G Initiative vor
Michael Hagspihl, Geschäftsführer Privatkunden, Dirk Wössner, Telekom-Deutschland Chef, und Technikchef Walter Goldenits stellen die 5G Initiative vor, Foto: Telekom

Die Telekom hat das größte 5G Netz in Deutschland. Davon profitieren immer mehr Menschen. Die Telekom hat ihr Netz in den letzten Wochen weiter mit Hochdruck ausgebaut, sodass inzwischen bereits 40 Millionen Menschen 5G nutzen können. Das gilt für Großstädte genauso wie für kleinere Gemeinden. Knapp zwei Millionen Kunden haben das Tarifportfolio bisher gebucht und können 5G nutzen. Auch ein breites Angebot 5G-fähiger Endgeräte gibt es schon. Der Ausbau läuft auf Hochtouren weiter. Mit innovativer Technologie, den passenden Tarifen und neuen 5G-Smartphones ermöglicht die Telekom ihren Kunden den Einstieg ins 5G-Zeitalter.

Neuer Händlerbeirat kümmert sich um Zukunftsthemen

Im Rahmen der Neuaufstellung des Vertriebs der Telekom Deutschland wurde die Zusammenarbeit mit dem Händlerbeirat neu konzipiert. Er besteht jetzt aus elf Mitgliedern – bisher 16. Die Zusammenarbeit soll noch enger werden: „Die Abstimmungszyklen werden verkürzt und gemischte Teams aus Telekom-Mitarbeitern und Partnern entstehen. Zudem wird kontinuierlich parallel an allen relevanten Handelsthemen gearbeitet, um schneller Verbesserungen zu erreichen“, so Georg Schmitz-Axe, Leiter Telekom Partner.

Der Händlerbeirat soll nach dem Willen der Telekom ein aktives Sprachrohr in und aus der Händlerschaft rund um Themen wie Qualifikation, Marke, Kunden-Frequenz, Services und Wertschöpfung sein.

Digitaler Partnergipfel im September

Da die Zusammenkunft mit den Partnern durch die Corona-Pandemie erschwert wurde und die Partner-Roadshow daher in diesem Frühjahr ausfallen musste, wird es am 24. September erstmals einen digitalen Partnergipfel geben. 2.200 Teilnehmer, bestehend aus Exklusiv-Partnern, Multibrand-Partnern, Mitarbeitern der KAM Zentralen und Telekom Mitarbeitern, werden an diesem Tag gemeinsam über die Perspektiven und systematischen Neuerungen für den Handel sprechen.

Telekom Partnergipfel 2019. Foto: Deutsche Telekom
Telekom Partnergipfel 2019. Foto: Deutsche Telekom

Georg Schmitz-Axe freut sich sehr auf diesen Tag: „Erstmalig holen wir die gesamte Händlerschaft an einem Ort zum gleichen Zeitpunkt zusammen – voll digital. Das gab es so noch nie und birgt ganz neue Möglichkeiten der Interaktion“.

zur Startseite >