Fitbit Sense überwacht die Herzgesundheit und hilft gegen Stress

Fitbit Sense am Handgelenk einer Frau
Foto: Fitbit

Mit neuen Sensoren und innovativer Software analysiert die neue Fitbit-Smartwatch wichtige  Gesundheitsdaten und motiviert zu einem gesünderen Lifestyle. Über ein sechsmonatiges Probe-Abo von Fitbit Premium, einer Erweiterung der Fitbit-App, erhält der Nutzer individuelle Einblicke und erweiterte Analysen zu Gesundheit und Wohlbefinden, etwa Herzfrequenzvariabilität, Atemfrequenz und SpO2-Werte.

Hilfe bei der Stressbewältigung

Fitbit Sense Smartwatch
Fitbit Sense, Foto: Fitbit

Stress kann – wenn man nichts dagegen unternimmt – zu einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen führen, wie einem erhöhten Risiko für Bluthochdruck, Herzerkrankung, Fettleibigkeit, Diabetes und psychische Störungen wie Angstzustände oder Depressionen. Hier kann die Fitbit sense helfen. Legt man die Handfläche auf die Vorderseite der Smartwatch, erkennt der neue EDA-Sensor kleine elektrische Veränderungen auf der Haut. Mit diesem schnellen EDA-Scann der Nutzer die Reaktion seines Körpers auf Stressfaktoren verstehen und Stress bewältigen: Mithilfe von Achtsamkeitsübungen in der Fitbit-App kann er sehen, wie der Körper während der Meditation oder Entspannung reagiert.

Ein EDA-Reaktionsdiagramm zeigt den Fortschritt im Laufe der Zeit. Zusätzlich berechnet der neue Stressmanagement-Index von Fitbit das tägliche körperliche Stresslevel anhand der Daten zu Herzgesundheit, Schlaf und Aktivität. Die Werte sind mit Empfehlungen für eine bessere Stressbewältigung verbunden, etwa mit Atemübungen. Weitere detaillierte Informationen bietet Fitbit Premium.

Kontrolle über die Herzgesundheit

Fitbit
Foto: Fitbit

Fitbit Sense verfügt über eine EKG-App, um den Herzrhythmus auf Anzeichen von Vorhofflimmern untersuchen zu können. Dazu hält der Nutzer seine Finger 30 Sekunden lang auf den Edelstahlring der Uhr und erhält dann einen Messwert, den er herunterladen und einem Arzt übermitteln kann.

Hinzu kommt die neue PurePulse 2.0-Technologie: Wer die Fitbit Sense rund um die Uhr trägt, kann seine Herzfrequenz kontinuierlich analysieren. Sobald ein Schwellenwert überschritten wird, erhält der Nutzer eine Benachrichtigung auf der Fitbit sense. Eine hohe oder niedrige Herzfrequenz kann ein Hinweis auf eine Herzerkrankung sein, die ärztlich untersucht werden muss.

Tracken wichtiger Gesundheitsdaten

Fitbit führt außerdem Gesundheitsdaten in der mobilen App zusammen. Damit kann der Nutzer die Trends und Veränderungen seines Wohlbefindens erkennen. Der neue Hauttemperatur-Sensor erkennt Veränderungen, die auf Fieber, Krankheit oder den Beginn einer Menstruationsphase hinweisen können. Im Gegensatz zu normalen Temperaturmessung verfolgt der Sensor die Schwankungen der Hauttemperatur über Nacht, um kleine Änderungen im Laufe der Zeit besser zu erkennen.

Smarte Komfortfunktionen

Fitbit Sense mit Lederarmband
Lederarmband, Foto: Fitbit

Die Fitbit Sense enthält alle wichtigen Gesundheits-, Fitness- und Smartfunktionen der anderen Fitbit-Smartwatches, darunter integriertes GPS, mehr als 20 Trainingsmodi, SmartTrack-Aktivitäts-Tracking, Cardio-Fitness-Level und erweiterte Schlaf-Tools. Mithilfe des eingebauten Lautsprechers und ein Mikrofon kann der Nutzer auch Anrufe annehmen, Textnachrichten über Sprachbefehle beantworten, die Sprachassistenten von Amazon oder Google nutzen oder kontaktlos bezahlen und Tausende von Apps nutzen – all dies bei einer Akkulaufzeit von mehr als sechs Tagen.

Design mit Stil und Komfort

Fitbit Sense mit korallfarbenem Armband
Fitbit Sense mit Infinity-Band Coral woven, Foto: Fitbit

Die Oberflächen der Fitbit Sense wirken optisch leicht, sind aber hochwertig und langlebig. Aluminium und Edelstahl sorgen für einen geschliffenen Hightech-Look. Das Gehäuse besteht aus miteinander verschmolzenem Glas und Metall, wobei Techniken aus dem U-Boot-Bau für Wasserdichtigkeit bis 50 Meter sorgen.

Die neuen Infinity-Bänder sind flexibel und komfortabel und bieten einen sicheren Sitz für eine bessere Sensorleistung. Der Schnellverschluss erleichtert den Wechsel, wenn man beispielsweise tagsüber einen anderen Look tragen möchte als abends. Das AMOLED-Display verfügt über einen Umgebungslichtsensor zum automatischen Dimmen für bessere Erkennbarkeit. Optional ist die ständige Anzeige möglich.

zur Startseite >

Anzeige
Pay-BSO-Billdboard