Neues Logistikzentrum von Brömmelhaupt

Brömmelhaupt Logistik: Leiter Operations Sascha Dittrich, Geschäftsführer Robert Drosdek und Logistikleiter Stefan Tsouparidis
Leiter Operations Sascha Dittrich, Geschäftsführer Robert Drosdek und Logistikleiter Stefan Tsouparidis, Foto: Brömmelhaupt

Die Brömmelhaupt Großhandels-GmbH transformiert ihre Logistik mit neuen Prozessen und einem zentralen Logistikstandort in Frechen. Die bestehenden drei Lager des inhabergeführten  Familienunternehmens werden zukünftig zu einem modernen Logistikstandort konsolidiert. „Die anstehende Veränderung ist ein entscheidender Schritt für unsere unternehmerische Entwicklung. Damit stellen wir die Logistik wieder in den Fokus und machen sie zur Kernkompetenz“, erläutert Brömmelhaupt-Geschäftsführer Robert Drosdek.

Platz für Sortimentserweiterung

Robert Drosdek
Robert Drosdek – Foto: Brömmelhaupt

Mit dem neuen Logistikzentrum kann das inhabergeführte Familienunternehmen zukünftig deutlich schneller, flexibler und kostengünstiger agieren, denn der organisatorische Aufwand wird sich durch die Zentralisierung erheblich verringern. Eine wichtige Veränderung ist zudem die freie Auswahl der Spediteure und KEP-Dienstleister (Kurier-, Express- und Paketdienste). Mit dieser zusätzlichen Flexibilität lassen sich nach eigenen Angaben die Lieferzeiten optimieren und Annahmeschlusszeiten verlängern. Die Erweiterung der Lagerfläche bietet Platz für den geplanten Ausbau des Sortiments, der durch die neuen Produktmanager vorangetrieben wird.

Sascha Dittrich, der die Veränderung als Leiter Operations aus dem Hause Brömmelhaupt steuert, weist auf die Vorteile für die Kunden des Großhändlers hin: „Für unsere Kunden ist es entscheidend, dass Waren schnell und fristgerecht ausgeliefert werden. Durch optimierte Logistikprozesse und den Einsatz moderner Technologien sind wir in der Lage, diese Anforderungen noch besser umzusetzen und so die Zufriedenheit unserer Kunden zu steigern.“

Neues ERP-System

Zu der Optimierung der Logistik zählt auch die Einführung eines neuen Lagerverwaltungssystems und eines neuen ERP-Systems. „Das neue LVS ermöglicht uns intelligente Lagerstrategien zur Optimierung des Materialflusses. Die Lagerverwaltung erfasst, steuert und überwacht sämtliche Ein- und Auslagerungsprozesse und ermöglicht eine lückenlose Rückverfolgung der Artikel innerhalb des Lagers. Diese Transparenz erlaubt uns die permanente Kontrolle von wichtigen Kennzahlen, sodass wir schneller und besser auf Entwicklungen reagieren können“, so Sascha Dittrich.

Log Plaza in Frechen

Brömmelhaupt-Logistikleiter Stefan Tsouparidis
Logistikleiter Stefan Tsouparidis, Foto: Brömmelhaupt

Das neue Brömmelhaupt-Logistikzentrum, der sogenannte Log Plaza, befindet sich nur circa 400 Meter von der Frechener Firmenzentrale entfernt und in  unmittelbarer Nähe zum Autobahnkreuz Köln-West. Voraussichtlich im Dezember werden die benachbarten Hallen fertiggestellt und an das Großhandelsunternehmen übergeben. Das neue Lager bietet mit über 10.000 Quadratmeter Lagerfläche und zusätzlicher Büro- und Sozialfläche deutlich erweiterte Kapazitäten. Der Bezug des Lagers ist im Frühjahr 2021 geplant. Bis dahin erfolgen die Planung des Hallenlayouts, die Regalierung, der Umzug mit gleichzeitiger Inventur und eine Testlauf-Phase.

Unterstützung für den erfolgreichen Umzug in den neuen Logistikstandort bekommt Brömmelhaupt von Stefan Tsouparidis, der seit Anfang September als Logistikleiter für den Großhändler tätig ist. Der 36-Jährige bringt acht Jahre Erfahrung im Bereich Logistik mit. Tsouparidis war zuletzt als stellvertretender Lagerleiter bei AO Deutschland tätig. Als Logistikleiter bei Brömmelhaupt übernimmt er aktuell wichtige vorbereitende Maßnahmen für die reibungslose Umstellung der Logistik. Weitere Hilfe bei diesem großen Projekt bekommt das Unternehmen von dem Logistikberatungsunternehmen MVI Proplant Nord GmbH unter der Projektleitung von Felix Wittenberg.

zur Startseite >