Behutsamer Stabwechsel bei telering: Franz Schnur übergibt an Udo Knauf

Franz Schnur, Telering
Franz Schnur, Foto: Telering

Zum 1. Mai 2021 wird der dann 64-jährige Franz Schnur in den Ruhestand treten und die Geschäftsführung von telering und Weltfunk an Udo Knauf übergeben. Knauf bringt langjährige Vertriebserfahrung bei bekannten Marken mit, unter anderem bei TechniSat, HD+ und Diveo. Daher verfügt er über hervorragende Kontakte zu Industriepartnern sowie zu Groß- und Einzelhändlern.

Udo Knauf
Udo Knauf, Foto: telering

Um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten, wird Udo Knauf zusammen mit Franz Schnur bereits ab Ende Oktober gemeinsame Projekte übernehmen. Ab 1. März 2021 wird Knauf in der Mainzer Kooperationszentrale weiter in die kommenden Aufgaben eingeführt und übernimmt dann zum 1. Mai kommenden Jahres die alleinige Geschäftsführung von telering und Weltfunk. „Da ich sowohl die Kooperation als auch Franz Schnur bereits seit vielen Jahren aus meiner Vertriebstätigkeit kenne, weiß ich, dass mich ein gut bestelltes Haus erwartet“, freut sich Udo Knauf auf sein zukünftiges Engagement in Mainz.

Franz Schnur seit 20 Jahren Geschäftsführer

Franz Schnur trat am 2. März 2000 in die Geschäftsführung der telering Marketing GmbH & Co. KG. Der gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann war zuvor mehr als 25 Jahre beim Großhandelsunternehmen Alexander Bürkle tätig und kam mit dem festen Vorsatz nach Mainz, frischen Wind in die Fachhandelskooperation zu bringen. „Damals verfügte kaum einer unserer IQ-Fachhändler über einen Internetauftritt“, erinnert sich Franz Schnur, der mit der Leitung der telering auch die der Großhandelskooperation Weltfunk übernahm.

Entstehung des Slogans „IQ – Immer Qualität“

telering IQ-Logo
Foto: telering

Zu jener Zeit waren die Hauptkonkurrenten der inhabergeführten Fachgeschäfte die Großflächenmärkte. „Uns war klar, dass wir deren Billig-billig-Getöse etwas anderes als Kampfpreise entgegensetzen mussten“, so Schnur. „Deshalb haben wir die IQ-Strategie samt einem unverwechselbaren Corporate Design entwickelt.“ Unter dem Slogan „IQ – Immer Qualität“ bewirbt die telering seither hochwertige Produkte und die Serviceleistungen ihrer Fachhändler. Dass deren Anzahl trotz des Siegeszuges des Online-Shoppings mit derzeit knapp 2.000 Mitgliedern erstaunlich stabil geblieben ist, sieht Franz Schnur auch als ein Ergebnis dieser Strategie. „Heute präsentieren sich fast alle unserer IQ-Fachhändler zugleich mit einer IQ-Homepage“, berichtet er. „Aus den ruinösen Preiskämpfen des Internet-Handels halten sie sich wohlweislich heraus.“

Dreistufiger Vertriebsweg

Für den gebürtigen Schwarzwälder ist der dreistufige Vertriebsweg seit jeher ein Herzensanliegen: „Unsere IQ-Fachhändler sind zusammen mit unseren Großhandelsgesellschaften das unverzichtbare Bindeglied zwischen Herstellern und Endkunden“, betont Franz Schnur. „Erst recht heute, wo durch den preisaggressiven Online-Handel nicht nur Werte vernichtet werden, sondern auch die Markenbindung der Verbraucher verloren zu gehen droht.“

Die vertrauensvolle Partnerschaft zwischen den Beteiligten kann man alle zwei Jahre auf der telering-Hauptveranstaltung live erleben, wenn bis zu 2.000 Vertreter von Industrie, Groß- und Einzelhandel für drei Tage zusammenkommen. Dass dieser Event dieses Jahr Corona-bedingt ausfallen musste, schmerzt Franz Schnur besonders: „Das wäre eine hervorragende Möglichkeit gewesen, meinen Nachfolger in einem angemessenen Rahmen mit allen Partnern bereits bekannt zu machen.“

zur Startseite >