Nur einen Klick entfernt: Geschäftspotenziale im Smart Home

ZVEH Virtuelles E-Haus. Foto: Werbebaugesellschaft mbH
ZVEH Virtuelles E-Haus. Foto: Werbebaugesellschaft mbH

Das smarte Zuhause macht der ZVEH nun auch virtuell erlebbar. Auf Messen ist das E-Haus der Elektrohandwerke schon lange ein Publikumsmagnet. Im virtuellen Zuhause können sich Besucher nun dank 360-Grad-Optik und 3D-Technik frei bewegen. An verschiedenen interaktiven Touchpoints können sie zudem zusätzliche Informationen aufrufen.

Räumlich dank 3D-Technik und 360-Grad-Optik

In dem in 3D-Technik und als 360-Grad-Anwendung konzipierten virtuellen E-Haus können sich Besucher ganz einfach per Mausklick durch die Zimmer bewegen. Wie die Rundum-Ansicht funktioniert und was sie alles in den einzelnen Wohnbereichen erwartet, verrät Moderatorin Katie Gallus. Sie empfängt die Besucher im Eingangsbereich, in Carport, Küche, Wohnzimmer, Bad, Schlafzimmer oder Technikraum und gibt dort auch einen Überblick darüber, welche smarten Tools hier für Extra-Komfort und zusätzliche Sicherheit sorgen.

ZVEH Virtuelles-E-Haus Küche. Foto: Werbebaugesellschaft mbH
Moderatorin Katie Gallus begrüßt Interessierte in der Küche des ZVEH E-Hauses. Foto: Werbebaugesellschaft mbH

Gut sichtbare Pfeile weisen den Weg vom aktuellen Zimmer in die angrenzenden Räume. Ob man ihnen folgt oder die Räume lieber individuell, mithilfe der Übersicht am Bildschirmrand, ansteuert und so erst im Bad vorbeischaut, bevor man den Technikraum inspiziert, bleibt jedem selbst überlassen.

Alles auf einen Blick mit interaktiven Touchpoints

Wer zusätzliche Informationen zu einzelnen Anwendungen haben möchte, dem signalisieren interaktive Touchpoints, wo technische Details und Zusatzinformationen zu smarten Produkten hinterlegt sind.

ZVEH Virtuelles-E-Haus Flur. Foto: Werbebaugesellschaft mbH
Willkommen im Flur des virtuellen E-Hauses. Foto: Werbebaugesellschaft mbH
  • Das können Produktbeschreibungen sein
  • ein Link zur Internetseite des Herstellers
  • ein Installationsvideo
  • Produktfilme
  • oder auch die Möglichkeit zum Download von Broschüren.

Ein Klick auf das Symbol reicht, und schon erscheinen zusätzliche Informationen.

60 innovative Produkte und Technologien

Insgesamt macht das virtuelle E-Haus knapp 60 innovative Produkte und Technologien von 25 E-Marken-Partnern und Premium-Herstellern aus der Elektroindustrie erlebbar, darunter zum Beispiel Touch Panels für die komplette Gebäudesteuerung, Bilder, die als Stromverteiler oder Spiegel, die als Heizung fungieren.

Auch ein auf Künstlicher Intelligenz basierendes Messgerät, das die Atemluft von Diabetespatienten kontrolliert, ein über das TV-Gerät aufrufbares Energiemanagement oder eine sichere, nicht Cloud-basierte Sprachsteuerung, über die sich Licht- und Wärmeversorgung im gesamten Haus regeln lassen, sind im E-Haus zu finden.

zur Startseite >