telering-Marketing: Aus dem Fachhändler wird „Mein Technik-Profi“

Franz Schnur, telering Geschäftsführer. Foto: telering
Foto: telering

Mein Technik-Profi, so nennt telering die Fachmänner und -frauen der Kooperation im Jahr 2021 in der neuen Marketing-Kampagne des Unternehmens. In der Corona-Krise haben viele Endgebraucher ihren lokalen Händler, der auch während des Lockdowns den neuen Fernseher anschließt oder die Waschmaschine repariert, wieder schätzen gelernt. Mit dem neuen Marketing-Konzept können die IQ-Fachhändler darauf verweisen, dass sie vor allem Problemlöser für alle Fragen rund um die Home Electronics sind.

Optisch setzt man neben dem Corporate Design mit goldenem IQ-Logo und markantem telering-Blau auf die hochwertigen Bildwelten der Markenpartner, das heißt auf smarte Lösungen in faszinierenden Wohnumgebungen.

Breite Auswahl an Hersteller- und Themenaktionen

telering iQ Logo. Foto: telering
Foto: telerin

Über 1.900 Technik-Profis, das bedeutet auch über 1.900 individuelle Sortimente, und Serviceangebote. Damit jeder seine ideale Werbestrategie ausarbeiten kann, stellt die telering wieder eine breite Auswahl an Hersteller- und Themenaktionen im Jahr 2021 zur Auswahl.

Herzstück jeder Aktion ist ein mehrseitiger Prospekt, den die telering Mitglieder nicht nur in gedruckter Form ordern, sondern auch digital auf ihre IQ-Homepage hochladen können. Begleitend gibt es jeweils Anzeigen- und Mailing-Vorlagen, zu den Hersteller-Aktionen auch noch Poster mit konkreten Produktangeboten. Wer eine besondere Serviceleistung bewerben oder ein eigenes Event veranstalten will, kann von einem telering-Dienstleister dafür auch individuelle Werbemittel erstellen lassen – zu günstigen Konditionen und im unverkennbaren IQ-Look.

Den Auftakt der neuen Kampagne bilden sechs Image-Poster, die jeder IQ-Fachhändler zusammen mit dem Marketing-Magazin 2021 erhält und mit denen er seiner Kundschaft im neuen Jahr unübersehbar zeigen kann, wer der Technik-Profi ist.

So überzeugt „Mein Technik-Profi“ auch im Netz

Wie wichtig und unverzichtbar die eigene Homepage ist, zeigte sich während des Lockdowns. Deshalb unterzog die telering die digtalen Schaufenster einem kritischen Relaunch und passte sie an die zukünftigen Erfordernisse an.

„Die Fachhändler können nun auf ihren IQ-Homepages individuelle Services und Angebote noch prominenter in den Fokus stellen“, freut sich Franz Schnur, „was natürlich perfekt zur neuen Positionierung als Mein Technik-Profi passt.“ Da sämtliche Webseiten auf dem Homepagegenerator der telering basieren, war der Relaunch auch allein eine Sache der Programmiere. Die Fachhändler erhielten ohne ihr Zutun im Oktober 2020 einen neu gestalteten Webauftritt. Franz Schnur ist jedenfalls mehr als zufrieden: „Seit wir auf die neuen IQ-Homepages umgestellt haben, hat sich die Verweildauer der Nutzer auf den Seiten deutlich erhöht.“

Damit die IQ-Fachgeschäfte besser gefunden werden, unterstützt die Kooperation ihre Fachhändler zudem bei der Einrichtung ihres Google-My-Business-Eintrags und pflegt weiterhin die Ratgeberplattform KLIQ.de. Somit gibt es zahlreiche Wege, die aus der digitalen Welt ins echte IQ-Fachgeschäft führen.

Am POS überzeugen und begeistern

Am POS gilt es, die in der Werbung geweckten Erwartungen auch zu erfüllen. Daher bietet die telering-Kooperation neben maßgeschneiderten Fassadenelementen auch ein Ladenbausystem im IQ-Look – Regal-, Tisch- und Präsentationselemente, die sich an jedes Sortiment und jede Raumsituation anpassen lassen. „Damit können nicht nur Produkte professionell präsentiert, sondern auch Themenwelten inszeniert werden, die Kunden begeistern“, weiß Franz Schnur. „Dank der hochwertigen Verarbeitung und des modularen Aufbaus lassen sich die Elemente problemlos neu kombinieren, sodass die Fachhändler neue Trends schnell und einfach aufgreifen können.“

zur Startseite >