Neues Energielabel gilt ab März 2021

Neues Energielabel ab März 2021
Bild: ZVEI

Ab 1. März 2021 zuzüglich einer kurzen Übergangsfrist von 14 Arbeitstagen wird das neue Etikett in den Verkaufsstellen eingeführt, zunächst für die Produktgruppen Waschmaschinen, Geschirrspüler, Kühl- und Gefriergeräte sowie für Fernseher.

Die Reform des Energielabels bringt erhebliche Änderungen mit sich, insbesondere die Streichung der gewohnten Klassen A+++, A++, A+ und damit die Rückkehr zur ursprünglichen Energieeffizienzskala von A bis G. Mit Einführung der neuen Skala werden alle Geräte der zunächst betroffenen Produktgruppen herabgestuft, teilweise sehr deutlich.

Neuskalierung der Effizienzklassen

Wichtig als Argument im Verkaufsgespräch: Nur die Klasseneinstufung der Geräte ändert sich, nicht aber deren Effizienz und Energieverbrauch. Ein hocheffizientes Gerät der Klasse A+++ kann sich ab März durchaus in der Klasse B, C oder niedriger wiederfinden. Da sich zeitgleich die standardisierten Verfahren ändern, mit denen die Energieeffizienz-Angaben für das Label gemessen und berechnet werden, sind die auf dem neuen und alten Label gezeigten Energieverbrauchswerte nicht miteinander vergleichbar.

Weitere Änderungen beim neuen Energielabel sind etwa die Angabe der Programmdauer bei Waschmaschinen und Geschirrspüler. Zudem ist auf den neuen Label ein QR-Code abgedruckt. Wird der Code per Smartphone gescannt, erhält der Verbraucher zusätzliche Informationen über das Gerät.

Der ZVEI-Verband hat alle Informationen rund um das neue Energielabel in einer Broschüre zusammengefasst.

zur Startseite >

Anzeige
Pay-BSO-Billdboard