expert-Frühjahrstagung: Positive Umsatzentwicklung in 2020

expert Vorstand: Dr. Stefan Müller Frank Harder Gerd-Christian Hesse
expert Vorstand: Dr. Stefan Müller, Frank Harder, Gerd-Christian Hesse, Foto: expert
IPS

Am 20. Februar 2021 fand unter dem Motto „Mit Partnerschaft und Zuversicht zum Erfolg“ die virtuelle Frühjahrstagung statt. In informativen Vorträgen berichteten der Vorstand sowie die Marketing- und Vertriebsleitung der Langenhagener Verbundgruppe über Markttrends, Branchenentwicklungen und die expert-Strategie für 2021 – diesmal per Livestream aus Hannover. Rund 700 expert-Händler nahmen an der Frühjahrtagung teil – den Angaben zufolge entspricht das einer Teilnahmequote von 85 Prozent der Gesellschafterbetriebe.

virtuelle expert Frühjahrstagung 2021
Foto: expert

Mit der eintägigen expert-Frühjahrstagung (FJT) ist auch offiziell die erste KOOP-Messe gestartet, die diesmal pandemiebedingt komplett digital abgehalten wird. Die ebenfalls daran beteiligte Euronics-Kooperation wird ihre virtuelle Messe am 25. und 26. Februar (Betriebstypentreffen) bzw. vom 1. bis 5. März durchführen. Nach einer mehrwöchigen Pause findet dann nach Ostern vom 19. bis 23. April 2021 die virtuelle Frühjahrsmesse von expert statt.

expert Dr. Stefan Müller
Dr. Stefan Müller, Foto: expert

In seinem Vortrag auf der FJT 2021 sprach Dr. Stefan Müller, Vorstandsvorsitzender der expert SE, über die Auswirkungen des von Corona geprägten Jahres: „Unser Umsatz hat sich trotz des viermonatigen Lockdowns im Einzelhandel und der damit verbundenen Schließung unserer 409 Standorte besser entwickelt als befürchtet. Maßgeblich beigetragen haben zu dieser Entwicklung die kreativen Lösungen unserer Händlerinnen und Händler – diese reichten von kontaktlosen Verkäufen über Telefon, E-Mail und WhatsApp bis hin zu kundenfreundlichen Click&Collect-Lösungen. Auch dank unseres umfangreichen Online-Shops sind wir für unsere Kundinnen und Kunden jederzeit erreichbar geblieben. Gemeinsam mit unseren Partnern blicken wir zuversichtlich in eine erfolgreiche Zukunft.“

„expert Star 2021“ für gute Zusammenarbeit

Frank Harder expert
Frank Harder, Foto: expert

Ergänzend sagte Frank Harder, Vorstand für Vertrieb, Marketing und e-Commerce der expert SE: „Ein besonderer Dank für die umfangreiche Unterstützung und starke Partnerschaft gilt unseren Industrie- und Dienstleistungspartnern. Die gute Zusammenarbeit mit ihnen bildet das Fundament unseres Erfolges und führt zur Erreichung unseres gemeinsamen Ziels: Für unsere Kundinnen und Kunden da zu sein und sie jederzeit mit den besten Empfehlungen mit ihren Wunschprodukten zu versorgen.“

Als Zeichen der guten Zusammenarbeit wird die Verbundgruppe erstmals einen Award vergeben: Mit dem „expert Star 2021“ in den Kategorien Gold, Silber und Bronze werden die Top-Lieferanten der Bereiche Unterhaltungselektronik, Elektrohausgeräte, Telekommunikation und Consumer-IT für ihre Partnerschaft mit den expert-Fachhändlern gekürt. Aus den vier Gold-Siegern wählen die expert-Gesellschafter dann den allerbesten Lieferanten, der mit dem „expert Special Star 2021“ (Platin) ausgezeichnet wird.

expert Umsatz Geschäftsjahr 2020 bis 2021
Foto: expert

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2020/21

Auf der expert-Pressekonferenz am heutigen 22. Februar hat die Verbundgruppe ihre Zahlen für das Geschäftsjahr 2020/21 bekannt gegeben. Mit einem Gesamtumsatz von 1,934 Milliarden Euro (ohne Mwst.) konnte expert einem Zuwachs von 8,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erzielen.

expert Umsatz April bis Dezember 2020 im Vergleich zum Markt
expert-Umsatz unter Einschränkungen der Pandemie, Foto: expert

Auch die Geschäftsentwicklung in den einzelnen Warenbereichen verlief für expert zufriedenstellend. Trotz erheblicher Einschränkungen durch die beiden Lockdowns hat die Fachhandelskooperation nach eigenen Angaben im Vergleich zum Marktdurchschnitt besser abgeschnitten. Einzig der Bereich Telekommunikation sei nicht wie gewünscht verlaufen. Die rückläufigen Zahlen seien auf das durch Ladenschließungen erschwerte Vertragsgeschäft zurückzuführen.

Marketing: Wiedereröffnung und Fußball-EM

Nach der Marketingkampagne „Weiter für Sie da“, die zu Jahresbeginn 2021 bei expert im Fokus stand, können die expert-Kunden mit der WOW-Kampagne (Wieder-Offen-Wochen) hoffentlich zeitnah wieder in den Standorten begrüßt werden. Zur Jahresmitte folgt dann eine Kampagne zur voraussichtlich stattfindenden Fußball-Europameisterschaft 2021. „Im Rahmen der EM-Marketing-Kampagne wird expert sowohl stationär als auch online Präsenz zeigen, die Gesellschafterinnen und Gesellschafter lokal mit attraktiven POS-Maßnahmen unterstützen und für die Kundinnen und Kunden mit attraktiven Angeboten und Aktionen aufwarten. Wir möchten das EM-Feeling an unsere Kundinnen und Kunden weitergeben und so positive Kaufimpulse setzen“, so Frank Harder.

Fortsetzung von Mystery Shopping

Gerd-Christian Hesse expert
Gerd-Christian Hesse, Foto: expert

Das Mystery-Shopping-Programm, das 2020 gestartet wurde, wird auch dieses Jahr fortgeführt. „Die Ergebnisse aus unserem Mystery Shopping kommen unserem umfangreichen Qualifizierungsprogramm zugute“, sagt Gerd-Christian Hesse, Vorstand für Finanzen, Personal und Versicherung der expert SE. „Wir haben bei expert früh erkannt, dass gut ausgebildete und motivierte Beschäftigte die Basis für den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens bilden – sowohl an unseren Standorten als auch in unserer Zentrale. Daher betrachten wir Investitionen in Aus- und Weiterbildung als Investitionen in unsere Zukunft und entwickeln unsere Qualifizierungsmaßnahmen ständig weiter.“

Logistik: Investition in die Zukunft

Unterdessen schreitet der Bau des expert Fulfillment Centers (eFC) wie geplant voran: Direkt neben der Unternehmenszentrale in Hannover-Langenhagen entsteht ein knapp 13.000 Quadratmeter umfassendes Logistikzentrum. Ziel des Neubaus ist eine noch schnellere Warenversorgung der stationären Fachmärkte sowie eine beschleunigte Abwicklung des stark wachsenden Online-Geschäfts. Automatisierte Logistik und ein modernes Hochregallager sollen im neuen eFC eine hohe Abwicklungsgeschwindigkeit gewährleisten.

„Durch die moderne Logistik-Infrastruktur unseres expert Fulfillment Centers werden wir künftig in der Lage sein, Bestellungen noch am selben Tag zu kommissionieren und zu versenden – das kommt unseren Händlerinnen und Händlern, Industriepartnern und natürlich unseren Kundinnen und Kunden gleichermaßen zugute. Zudem legen wir u.a. durch den Einsatz einer Photovoltaikanlage, E-Ladestationen für Pkw und papierlose Mehrweg-Transportbehälter einen starken Fokus auf eine nachhaltige Logistik“, sagt Dr. Stefan Müller. Der Bau der eFC-Logistikhalle soll bis Sommer 2021 fertig gestellt sein, die Inbetriebnahme ist für November 2021 geplant. Ein Vollbetrieb kann dann zum Jahreswechsel 2022/23 angehen.

expert Fulfillment Center
Foto: expert

zur Startseite >