Neue Verantwortlichkeiten bei der Telekom

Telekom-Logo auf Dach der Zentrale
Foto: Deutsche Telekom

Die Telekom bündelt den Vertrieb und Service in Deutschland. Zum 1. Mai 2021 wird Ferri Abolhassan neben der Verantwortung für den Service zusätzlich die Verantwortung für die Privatkunden Vertriebsgesellschaft mbH (PVG) der Telekom Deutschland übernehmen. Die PVG umfasst den stationären Handel, den Handel über Partner, den Infrastrukturvertrieb und den Internet-Vertrieb. Alle direkten und indirekten Vertriebskanäle sowie alle Servicekanäle werden in einer Geschäftsführungsverantwortung bei Ferri Abolhassan zusammengefasst. Die Gesellschaftsstruktur und Eigenständigkeit der PVG bleiben dabei unverändert.

Ferri Abolhassan
Ferri Abolhassan , Foto: Telekom

„Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe. Unsere Kunden erhalten somit alles aus einer Hand. Gemeinsam als Vertrieb und Service sind wir ein starkes Team – für unsere Kunden und für die Telekom Deutschland! Die Shops sind unsere Aushängeschilder als Telekom für die Kunden. Wir sind froh, dass wir seit dieser Woche unsere Shops und unseren Partnervertrieb wieder hochfahren konnten und freuen uns riesig, unsere Kunden wieder empfangen zu dürfen. Trotzdem haben wir auch und gerade in dieser schwierigen Phase alle gemeinsam für den Kunden eingestanden und die bestehenden Kanäle verstärkt. Dies hat wieder einmal gezeigt, dass wir als ein Team unschlagbar sind, immer und auf allen Kanälen unsere Kunden begeistern und sie zu Fans machen“, so Ferri Abolhassan. Er berichtet in der PVG an Michael Hagspihl, der neue Verantwortlichkeiten im Marketing übernimmt.

Segmentübergreifende Produktentwicklung

Michael Hagspihl
Michael Hagspihl, Foto: Deutsche Telekom AG / Thomas Ollendorf

Michael Hagspihl, bisher Geschäftsführer Privatkunden der Telekom in Deutschland, wechselt in den Bereich des Vorstandsvorsitzenden und wird neuer Bereichsleiter (SVP) Global Strategic Projects and Marketing Partnerships. In seiner neuen Funktion verantwortet er ein Programm konzernübergreifender Aufgaben, wie unter anderem die Koordination der Kommunikationsaktivitäten in Deutschland. Ziel ist es, die gesamte Konzernkommunikation zwischen den Bereichen Brand Management, Unternehmenskommunikation, Sponsoring, Public Affairs und Kundenkommunikation Deutschland besser aufeinander abzustimmen. Dazu zählt auch das konzernweite strategische Partnermanagement in den Bereichen Content, Sport und Sponsoring. Des Weiteren wird Michael Hagspihl künftig die transatlantischen Kooperationen der Telekom in Europa und Amerika koordinieren, zum Beispiel bei der Bündelung der Endgeräte- und Content-Aktivitäten. Ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt wird die Erweiterung und Intensivierung bestehender Kooperationen mit den anderen europäischen Netzbetreibern sein.

Festnetz und Mobilfunkgeschäft

Die Nachfolge von Michael Hagspihl als Geschäftsführer Privatkunden für das Festnetz und Mobilfunkgeschäft der Deutschen Telekom in Deutschland tritt André Almeida an, bisher für den Privat- und Geschäftskundenbereich im Europa-Segment des Konzerns tätig. Für diese Position kommt Rodrigo Diehl zur Deutschen Telekom, derzeit Chef des Telekommunikationsunternehmens Tigo. André Almeida kam 2017 zur Telekom und kann auf eine 20-jährige Erfahrung in der Telekommunikationsindustrie zurückblicken. Er war in verschiedenen Funktionen bei Portugal Telecom und beim portugiesischen Telekommunikationsunternehmen NOS tätig.

Darüber hinaus wird der Verantwortungsbereich von Jonathan Abrahamson erweitert: Zukünftig wird er, zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben als Bereichsleiter Produktmanagement und Digitalisierung im Europa-Segment der Telekom, auch die Gesamtverantwortung für das Produktmanagement und das Themenfeld „Digitalisierung“ im Deutschland-Segment der Telekom übernehmen.

zur Startseite >