Hohe Resonanz auf die HKTDC International Sourcing Show

HKTDC International Sourcing Show
Foto: HKTDC

Die HKTDC International Sourcing Show ist die erste vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) organisierte hybride Messe. Die Online-Veranstaltung startete am 17. März mit mehr als 1.400 Ausstellern und registrierte nach Angaben des HKTDC bis zum Monatsende rund 23.000 Teilnehmer aus 131 Ländern und Regionen.

Zur Kontaktanbahnung und Netzwerk-Pflege bot das HKTDC die KI-unterstützte Online-Business-Matching-Plattform Click2Match an. Bis zum 31. März wurden demnach über 7.000 Business Matching Meetings arrangiert. Zusätzlich zu den bestehenden virtuellen 3D-Ständen führte das HKTDC einen Produktionsservice für Produktvideos ein, um KMUs bei der Vermarktung ihrer Artikel zu unterstützen. Ein Service, der laut Veranstalter von den Ausstellern gut angenommen wurde.

Die International Sourcing Show integriert sieben HKTDC Messen, die ursprünglich für Frühjahr 2021 geplant waren. Der Online-Part der Messe läuft noch bis zum 29. Juli, während die physische Veranstaltung vom 26. bis zum 29. Juli im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) stattfinden soll. Das Netzwerk-Tool Click2Match ist zwar beendet, aber Einkäufer können über die aktualisierte hktdc.com Sourcing-Plattform bis Ende Juli 2021 weiterhin gezielt mit Ausstellern in Kontakt treten.

Auch künftig Hybridformate

HKTDC Deputy Executive Director Benjamin Chau
Benjamin Chau, Foto: HKTDC

Benjamin Chau, Deputy Executive Director des HKTDC, möchte auch in Zukunft ein hybrides Modell aus Online- und Offline-Sourcing den Ausstellern und Einkäufern anbieten: „Auch wenn die physischen Messen wieder stattfinden können, wird das HKTDC weiterhin Online-Sourcing-Events zu unterschiedlichen Themen organisieren, die sich an den Sourcing-Zyklen der verschiedenen Branchen orientieren. Unser Ziel ist, mehr Geschäftschancen für Lieferanten und Kunden auf der ganzen Welt zu generieren.“

Bei einer Online-Umfrage des HKTDC antworteten 80 Prozent der Aussteller, dass Messen mit Online-Elementen in Zukunft ihr wichtigster Vermarktungskanal werden. 96 Prozent gaben an, dass sie auch künftig an den Online- und physischen Messen des HKTDC teilnehmen wollen. Bei den Einkäufern haben über 80 Prozent ihr Interesse an Messen mit virtuellen und physischen Elementen signalisiert.

Vorteile für Aussteller

80 Prozent der Aussteller gehen davon aus, dass sie eines der folgenden Ziele erreicht haben:

  • Generierung neuer Vertriebskontakte
  • Kontakt mit neuen Kunden
  • Förderung der Marken- und Produktbekanntheit ihres Unternehmens
  • Launch und Vorstellung neuer Produkte.

Intelligence Hub Webinare

Im März fanden im Intelligence Hub 17 Webinare statt, in denen Experten über die neuesten Entwicklungen und Trends in der Branche berichteten. Mehr 44.000 Teilnehmer haben sich dort informiert.

zur Startseite >

Anzeige
Pay-BSO-Billdboard