High End wird auf Mai 2022 verlegt

High End Messe MOC
Foto: High End Society

Die High End 2021, die vom 9. bis 12. September 2021 geplant war, wird aufgrund der anhaltend unsicheren Corona-Lage in den Mai nächsten Jahres verlegt. Hierzu hat sich die High End Society Service GmbH nach erneuter Beurteilung der aktuellen Situation in enger Abstimmung mit dem Vorstand des High End Society e.V. entschlossen.

Damit öffnet die internationale Audio-Messe wieder wie gewohnt im Frühjahr vom 19. bis 22. Mai 2022 ihre Tore im Münchener MOC. Auch die parallel stattfindende IPS – International Parts + Supply weicht auf den neuen Termin aus und feiert damit ihre Premiere erst im nächsten Jahr.

Risiko für eine kurzfristige Absage

Stefan Dreischärf
Stefan Dreischärf, Foto: High End Society

„Wir haben uns sehr gut vorbereitet und waren überzeugt, dass die High End und die neue IPS trotz der veränderten Bedingungen im Herbst stattfinden können“, sagt Stefan Dreischärf, Geschäftsführer des Messeveranstalters High End Society Service GmbH. Er bedauert sehr, dass durch die Verlegung die Wartezeit auf das alljährliche Highlight der Branche für alle HiFi-Fans noch einmal verlängert wird. „Dennoch müssen wir vorausschauend handeln, um das Vertrauen unserer Aussteller nicht zu verlieren. Derzeit schätzen wir die Lage mit Blick auf die weltweit schleppende Entwicklung als sehr unsicher ein. Das Risiko für eine kurzfristige Absage bleibt einfach zu hoch,“ so Dreischärf.

Stefan Dreischärf und sein Team setzen bei der Planung und Umsetzung ihrer Messen immer alles daran, dass Aussteller optimale Voraussetzungen für erfolgreiche Geschäfte vorfinden. Außerdem sieht sich der Veranstalter in der Verantwortung, die Gesundheit aller Beteiligten zu schützen und Planungssicherheit zu gewährleisten. Die High End Society hofft, dass im nächsten Jahr globales Reisen größtenteils wieder möglich sein wird, so dass einem unbeschwerten Messebesuch im Mai 2022 nichts mehr im Wege steht.

zur Startseite >