Huawei-Neuheiten mit hauseigenem Betriebssystem HarmonyOS

Huawei-Monitor MateView in Büroumgebung
Monitor MateView, Foto: Huawei

Aufgrund der weiterhin bestehenden Google-Sperre ist der Absatz von Huawei-Smartphones zuletzt empfindlich eingebrochen. Um diesen Rückgang aufzufangen, setzt der chinesische Konzern stattdessen auf erweiterte Produktgruppen wie Tablets, Monitore und True-Wireless-Ohrhörer, die über das hauseigene Betriebssystem HarmonyOS laufen. Das Betriebssystem erleichtert die geräteübergreifende Kommunikation mit intuitiven Funktionen für ein komfortables und reibungsloses Nutzererlebnis. Vom Smartphone über die Smartwatch bis hin zu Smart-Home- und IOT-Geräten werden alle Produkte in das Huawei-Ökosystem eingebunden. Laut Hersteller verschmelzt HarmonyOS die zuvor unabhängigen Geräte zu einem zusammenhängenden „Supergerät“, das die Hardware und Ressourcen aller geeigneten Produkte kombiniert. Für Entwickler ermöglicht HarmonyOS dank seiner Open-Source-Eignung die plattformübergreifende Entwicklung von Apps über verschiedene Geräte.

Huawei-Smartwatch Watch 3 Pro in Titanium Brown
Watch 3 Pro mit Lederarmband in Titanium Brown, Foto: Huawei

Basierend auf bestimmten Szenarien können Nutzer die gewünschten Geräte verbinden. So lassen sich Filme mit einem einzigen Wisch über das Smartscreen-Symbol vom Smartphone auf den Fernseher projizieren. Ein Verschieben des Kopfhörersymbols aus, um den Ton des gerade angeschauten Films auf die neuen True-Wireless-Kopfhörer FreeBuds 4 zu übertragen. Mit HarmonyOS lassen sich außerdem Apps beliebig zwischen verschiedenen Geräten hin- und herschieben, ohne sie auf jedem einzelnen Gerät installieren zu müssen: alle Funktionen und Dienste sind somit immer und überall auf jedem verbundenen Gerät synchron verfügbar.

HarmonyOS Connect macht das Leben smart

Huawei-Tablet MatePad 11 von vorne und hinten
MatePad 11, Foto: Huawei

Die bisherige Funktion Huawei HiLink wird zu HarmonyOS Connect und stattet kompatible Smart-Home-Geräte auch außerhalb des Huawei-Kosmos mit smarten Funktionen aus. Kühlschrank, Backofen und Kaffeemaschine lassen sich so per NFC mit dem Smartphone verbinden. Nutzer erhalten Rezepte vorschlagen oder werden über die Haltbarkeit von Lebensmitteln informiert.

Der Startbildschirm von HarmonyOS präsentiert sich schlank und organisiert. Service-Widgets lassen sich ganz einfach selbst erstellen, etwa um Nachrichten oder Wettervorhersage zu liefern. Dabei muss die App selbst nicht geöffnet sein. Den Angaben von Huawei zufolge ist mit HarmonyOS auch nach 36 Monaten eine flüssige Nutzung garantiert. Durch das auf die spezifischen Geräte konzipierte Grundgerüst und dank einer intelligenten App-Verwaltung sorgt es auch für eine längere Akkulaufzeit.

Mehr Datenschutz und Sicherheit

Huawei FreeBuds 4 in Weiß
FreeBuds 4 in Weiß, Foto: Huawei

Bei seinem Betriebssystem möchte Huawei sicherstellen, dass nur die richtige Person auf jedes Gerät zugreifen kann. Zudem soll jede Speicherung, Übertragung und Nutzung von Daten über alle Anwendungsbereiche hinweg gesichert sein. HarmonyOS verwaltet die Nutzerdaten nach Kategorien und schützt Geräte nach Stufen, indem es spezifische Sicherheitsschwellen für „Super Devices“ festlegt. Nur Geräte, welche die Sicherheitsanforderungen erfüllen, dürfen auf die Daten zugreifen, die ihrer Sicherheitsstufe entsprechen. „Damit lassen sich Funktionen wie die Multi-Device-Collaboration ohne Bedenken nutzen“, so die Eigenaussage von Huawei. HarmonyOS-Apps durchlaufen während der Entwicklung, Veröffentlichung, Installation und kontinuierlichen Nutzung strenge Tests, um sicherzustellen, dass sie ein sicheres Erlebnis in einem sauberen Ökosystem bieten.

Das sind die Produktneuheiten von Huawei:

  • Die Smartwatches Watch 3 und Watch 3 Pro bieten eine intuitive HarmonyOS-Oberfläche, volle eSim-Funktionalität, bis zu 21 Tagen Akkulaufzeit, ein edles Design mit hochwertigen Materialien sowie mehr als 100 Smart- und Sport-Modi.
  • Die Bluetooth-Kopfhörer FreeBuds 4 überzeugen laut Anbieter mit leichter Bauweise und gutem Tragekomfort, hinzu kommt die intelligente Dynamic Noise Cancellation und ein toller Klang.
  • Die Huawei-Monitore MateView und MateView GT punkten mit schlankem Design und hoher Bildschirmauflösung, einem großen Farbspektrum und augenschonenden Technologien – ideal für Gamer, Filmfreunde, Grafiker und (Home-)Office-Arbeiter.
  • Die auf HarmonyOS basierenden Tablets MatePad 11 und MatePad Pro 12.6 bieten ein brillantes Display, gute Performance mit Premium-Hardware und hohe Akku-Ausdauer. Zum Start gibt es ein attraktives Komplettpaket mit kostenlosem M-Pencil und Smart Magnetic Keyboard.

zur Startseite