Anga Com Kongressprogramm steht noch bis Ende Juni online

Anga Com 2018 mit Ausstellerrekord und Flächenzuwachs
Dr. Peter Charissé - Foto: AngaCom

Der dreitätige Kongressauftakt der Anga Com Digital (vom 8. bis 10. Juni) verzeichnete nach Angaben der Veranstalter mehr als 4.200 Teilnehmer. Die digitale Plattform steht noch bis zum 30. Juni 2021 mit ihrem gesamten Inhalt und den digitalen Showrooms online zur Verfügung. Bis dahin ist auch noch eine kostenfreie Erstanmeldung möglich. Das Konferenzprogramm umfasst 45 Panels mit 180 internationalen Sprechern. Hinzu kommen knapp 100 Webinare und Keynotes in der On Demand Library, so dass die Plattform insgesamt über 60 Stunden Streaming-Content bietet.

„Videonutzung hat vorbildlich funktioniert“

„Unser digitales Konzept ist voll aufgegangen“, erklärt Anga-Com-Geschäftsführer Dr. Peter Charissé. „Das inhaltliche Angebot, das wir gemeinsam mit unseren 80 Partnerunternehmen auf die Beine gestellt haben, war überwältigend und die technische Kongressplattform hat trotz der intensiven Videonutzung vorbildlich funktioniert. Wir haben sowohl für die Qualität des Programms als auch für das Design und die vielfältigen Features der Plattform viel Lob bekommen. Besonders bewährt hat sich unsere frühzeitige Entscheidung, alle Inhalte sofort oder kurzfristig nach der Erstausstrahlung auch zum Abruf bereitzustellen.“

Sein Fazit: „Eine echte Messe, die reale Begegnung und das Gemeinschaftserlebnis sind digital nicht zu ersetzen, aber die pure Nutzung der Kongressinhalte und Fachinformationen ist gerade mit unserem On-Demand-Konzept sogar intensiver als vor Ort“, resümiert Dr. Peter Charissé.

Der Termin für die nächste Anga Com steht bereits fest: Am 10. Mai 2022 soll die Messe in Köln nicht in neuer, sondern in verbesserter Normalität stattfinden. „Wir freuen uns schon sehr, alle unsere Partner und Freunde aus der ganzen Welt in Köln versammelt wiederzusehen“, so Dr. Charissé.

zur Startseite