Neuer Gigaset-Gesamtvertriebsleiter will B2B-Geschäftsfelder erschließen

Ralf Lueb, Vertriebsleiter Gigaset
Ralf Lueb, Foto: Gigaset

Ralf Lueb (49), bislang VP Sales bei Gigaset, übernimmt zum 1. Juli 2021 als Senior Vice President Sales die Gesamtverantwortung der weltweiten Vertriebsaktivitäten in rund 56 Ländern. Er folgt auf Michael Grodd (64), der seit Dezember 2015 die Rolle des internationalen Vertriebschefs bei Gigaset innehatte. Lueb berichtet an Klaus Weßing, CEO und Vorstandsvorsitzender der Gigaset AG. Michael Grodd wird als Stabschef Sonderprojekte seinen Nachfolger bei verschiedenen Vertriebsthemen unterstützen und gezielt Sonderthemen vorantreiben.

Ralf Lueb verfügt über langjährige Management- und Führungserfahrung in vergleichbaren Funktionen im branchennahen Umfeld von Gigaset. Seit Oktober 2017 war er als VP Sales bei Gigaset für den Vertrieb in Deutschland, UK, Österreich, Benelux sowie der CEE-Region (Central Eastern Europe) verantwortlich. Davor war er 16 Jahre bei Siemens auf verschiedenen Management-Positionen tätig sowie acht Jahre als Vice President Industrial Services bei Atos/Unify.

Online-Geschäft intensivieren

Mit der Übergabe der globalen Vertriebsleitung an Ralf Lueb möchte sich Gigaset noch gezielter auf den Markt ausrichten sowie an die Anforderungen der Handelspartner sowie die massiven Veränderungen im gesamten Marktumfeld anpassen. Die Gigaset-Geschäftsbereiche erstrecken sich von Dect-Telefonen, Smartphones und Smart Home bis hin zu Professional.

„Wir wissen um die Herausforderungen, die vor uns liegen“, so Lueb. „Wir wollen und müssen wachsen. Dabei gilt es, trotz unserer langjährigen, erfolgreichen und starken Beziehungen zum stationären Handel vor allem unser Online-Geschäft zu intensivieren. Gleichzeitig sehe ich vor allem im Produktbereich Professional (B2B) im Kontext des wachstumsstarken Cloud-Geschäfts mit Telefonanlagen die Chance, mit unseren Produkten passende Endgeräte sowie Dect-Multizellen und Lösungen bereitzustellen und dadurch nachhaltiges Wachstum zu realisieren. Das verdeutlicht auch unsere zuletzt intensivierte Partnerschaft mit Atos/Unify.“

zur Startseite

Anzeige
Colop Banner