Hama bietet eigene Smartwatch an

Hama Smartwatch - zwei Menschen sitzen nebeneinander
Foto: Hama

Hama stellt mit der  Fit Watch 5910 eine wasserdichte Smartwatch mit integriertem GPS für die Streckenverlauf-Aufzeichnung vor, die genauen Aufschluss über die körperlichen Aktivitäten gibt. Angeboten wird die Fitness-Watch in den Farben Schwarz und Rosé für etwa 70 Euro UVP. Mit ihr lassen sich acht Sportarten aufzeichnen, Timer und Stoppuhr kontrollieren sportliche Ziele wie etwa 15 Minuten Treppen laufen oder Sprintzeiten.

Hama Fit Watch 5910 in Schwarz
Fit Watch 5910 in Schwarz, Foto: Hama

Auswerten kann man alle Fitness-Informationen über die Hama FIT Pro App, weitere Infos kommen von den Apps Google Fit, Apple Health und Strava. Aber auch im regulären Alltag hat die Uhr einiges zu bieten: Nachrichtenvorschau, Vibrationswecker, Nicht-Stören-Modus, vollfarbiges 1,3  Zoll Full-Touch-Display mit einstellbarer Helligkeit und automatischer Aktivierung per Armbewegung sowie integrierte Wettervorhersage und Telefonsuchfunktion. Besonders erwähnenswert: Zuviel Stress erkennt die Uhr und verhilft mit Atemtraining wieder zur Ruhe.

Hama Fit Watch 5910 in Rosé
Fit Watch 5910 in Rosé, Foto: Hama

Abgerundet werden diese Features mit der komfortablen Magnetladefunktion: Einfach an das mitgelieferte Ladekabel über die Kontaktpunkte andocken und innerhalb 1,5 Stunden wieder voll aufladen. Dabei glänzt die Fit Watch 5910 mit einer Akkulaufzeit von bis zu 6 Tagen, bis sie das erste Mal wieder aufgeladen werden muss.

Fitnessuhren sind nicht zuletzt wegen des Kampfs gegen die Corona-Pfunde weiterhin sehr gefragt. Um Endkunden gezielt zu informieren und die Kaufentscheidung am POS zu erleichtern, unterstützt Hama den Handel mit einem attraktiven Präsentationskonzept.

zur Startseite

Anzeige
Billboard-Banner COLOP