Philips OLED+ Premium-TVs: Audiophiler Sound und Top-Bildqualität

Philips OLED936 im Wohnzimmer mit Ambilight
Philips OLED936 mit Ambilight, Foto: TP Vision

Seit drei Jahren besteht schon die Kooperation zwischen Philips TV und den Audio-Experten von Bowers & Wilkins. Die Vorstellung der beiden neuen Philips OLED+986 und OLED+936 (Gewinner des EISA Home Theatre TV 2021-2022 Awards) verschiebt nun die Audio-Leistung noch einmal nach oben.

P5 AI Dual Picture Bildverarbeitung

Auf einer digitalen Pressekonferenz hat TP Vision die Vorzüge der OLED-Fernseher vorgestellt. Das neue OLED-Panel ermöglicht eine um 20 Prozent gesteigerte Leistung beim Spitzenlicht, der Twin-Prozessor für die fünfte Generation der P5 AI Dual Picture Bildverarbeitung sorgt für höhere Schärfe, exaktere Farben und Hauttöne sowie höheren Kontrast von allen Quellen. Diese Kombination aus Panel und Bildverarbeitung kommt auch Inhalten mit Dolby Vision zugute – vor allem wenn bei der HDR-Wiedergabe der spezielle Dolby Bright Mode genutzt wird. Ebenfalls neu ist der Film Detection Mode. Gleichzeitig wird mit Ambient Intelligence das Raumlicht für die optimale Bildeinstellung gemessen.

TP Vision PK 2021
Digitale Pressekonferenz 2021, Foto: TP Vision

Philips TV unterstützt weiterhin alle wichtigen HDR-Formate: zusätzlich zu HLG, HDR10 und HDR10+ jetzt auch HDR10+ Adaptive. Zudem ist bei den neuen OLED+ Modellen das vierseitige Ambilight integriert. Ein dynamischer Lichtschein umgibt den Bildschirm und intensiviert nicht nur das Film- sondern auch das Gaming-Erlebnis. Dies liegt auch an der HDMI 2.1-Connectivity mit VRR, Freesync Premium und G-Sync sowie einer noch geringeren Latenzzeit. Für Gamer bietet Fast Motion Clarity zudem eine realistische und subtile Bewegungsglättung von Bild zu Bild mit einer erhöhten Schärfe, dank der Bildwiederholrate von 100 Hertz.

Professionelle Kalibrierung

Wer eine professionelle Kalibrierung seines Philips TVs wünscht, kann diese einfach vornehmen lassen. Über Calman Ready werden die notwendigen Einstellungen präzise gemäß den einschlägigen Normen vorgenommen. In der Design-Gestaltung gilt dasselbe wie schon bei den Vorgängermodellen: elegantes europäisches Design in Verbindung mit authentischen Materialen, wie hochwertige Stoffe von Kvadrat, Glas und Metall sowie einer Premium-Fernbedienung mit nachhaltigem Muirhead Leder. Zusätzlich verfügen der OLED+986 und OLED+936 jetzt über ein Micro-Mesh-Gitter an der Lautsprecherfront, während der Stoff von Kvadrat die Oberseite des Lautsprechergehäuses abdeckt.

Nochmals verbesserter Klang

Die Soundsysteme der beiden OLED+ TVs wurden gegenüber den Vorgängern erheblich überarbeitet und weiterentwickelt. Beide Modelle nutzen einen verbesserten Dolby Multistream Decoder sowie HDMI eARC für effiziente Audio-Verbindungen. Zusätzlich zur Tweeter-on-Top-Bauweise verfügt der OLED+986 jetzt auch über die Continuum Membranen von Bowers & Wilkins. Beide Technologien kommen auch in den ikonischen Lautsprecher-Flaggschiffen der 800 Diamond Serie von Bowers & Wilkins zum Einsatz.

Philips Top-Modell OLED+986

Philips OLED986
Philips OLED986, Foto: TP Vision

Der OLED+986 kommt voraussichtlich ab Oktober in 65 Zoll zu einer UVP von 4.299 Euro in den Handel. Als Top-Modell der Philips TV-Range verspricht er höchste Bildqualität und das am weitesten entwickelte Soundsystem, das je bei TP Vision zum Einsatz kam. Bei der Entwicklung wurde auf eine audiophile Klangqualität geachtet. Die Lautsprecher sind in einem stabilen, verwindungssteifen Gehäuse unterhalb des TVs montiert, während der Hochtöner als Tweeter-on-Top oberhalb in einem neuen Gehäuse platziert wird.

Das Sound-System mit drei 100 mm Mitten- und Bass-Treiber erschafft eine größere und weitere Klangbühne als bisher. Dialoge kommen scheinbar aus der Mitte des Bildschirms und sind klar verständlich. Gleichzeitig wird ein raumfüllender, fein aufgelöster Klang reproduziert. Ist eine noch stärkere Basswiedergabe gewünscht, lässt sich ein externer Subwoofer anschließen. Der OLED+986 bietet außerdem die neueste Generation der Dolby Atmos Decodierung und einen Atmos Virtualizer für raumfüllenden Sound, was gemeinsam mit dem vierseitigen Ambilight ein immersives Seherlebnis ermöglicht.

OLED+936 mit weitem Raumklang

Philips TV OLED+936
Philips TV OLED+936, Foto: TP Vision

Ebenfalls ab Oktober verfügbar sind die 48-, 55- und 65-Zoll-Modelle des OLED+936 (zu UVPs zwischen 2.299 und 3.899 Euro). Zu den vielen Verbesserungen gehören höherwertigere Frequenzweichen, neue Gehäuse für alle drei Hochtöner, eine 100 mm x 60 mm Membran mit steiferem Profil und ein leistungsstärkerer Magnet für den Basstreiber. Im Ergebnis klingt das 3.1.2-System laut Hersteller noch präziser, kontrollierter und ist effizienter.

Der OLED+936 erkennt und dekodiert automatisch Dolby-Atmos-Inhalte und integriert den Klang mit den neu gestalteten Elevation-Treibern noch besser in das Geschehen auf dem Bildschirm. Alternativ können die Elevation-Lautsprecher ebenfalls aktiviert werden, indem der Movie-, Game- oder Personal-Mode des TVs eingeschaltet wird. Hinzu kommt auch hier das vierseitige Ambilight.

Sowohl für den OLED+986 als auch für den OLED+936 gehört eine Wandhalterung zum Lieferumfang.

zur Startseite

Anzeige
Billboard-Banner COLOP