ZVEI: Online-Bedienungsanleitungen sind gefragt

instructions for use + user guide
Foto: Pixabay

Knapp die Hälfte der Verbraucher liest die Bedienungsanleitung eines elektronischen Consumer-Geräts lediglich oberflächlich bei Inbetriebnahme (43 Prozent) oder gar nicht (6 Prozent). Das ergab eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts Innolink im Auftrag des ZVEI. Wenn die Bedienungsanleitung gelesen wird, greifen rund drei Viertel der Befragten auf Online-Angebote zurück. „Mit Blick auf den geringen Gebrauch von ausführlichen gedruckten Bedienungsanleitungen könnten künftig besser Kurzanleitungen für die reibungslose und sichere Inbetriebnahme ausgeliefert werden“, meint Werner Scholz, ZVEI-Fachverbandsgeschäftsführer Elektro-Hausgeräte. „Die Langfassungen könnten eher online für die Kunden verfügbar sein.“

Dem ZVEI zufolge legt ein Viertel der Befragten sehr großen Wert auf Online-Bedienungsanleitungen und nutzt diese regelmäßig. Die Hälfte nutzt sie manchmal. Ein Viertel der Befragten legt keinen Wert darauf, dass Bedienungsanleitungen online verfügbar sind.

Gedruckte oder digitale Bedienungsanleitung

„Um über wichtige Aspekte der Handhabung und Wartung von elektronischen Consumer-Geräten zu informieren, sind die Hersteller verpflichtet, ausführliche Bedienungsanleitungen – gedruckt oder digital – bereitzustellen. Bedienungsanleitungen geben auch wertvolle Hinweise zur energiesparenden Nutzung des Geräts, zum Beispiel über unterschiedliche Programme und ihre jeweiligen Energieverbrauchswerte“, erklärt Scholz. Jedoch lesen nur etwa 35 Prozent der Befragten die Bedienungsleitung vor Inbetriebnahme eines Elektrogeräts gründlich, rund 14 Prozent konsultieren die Bedienungsanleitung nur bei Bedarf, etwa bei Problemen in der Handhabung des Geräts.

Mehr als jeder Zweite nutzt Online-Tutorials

Eine weitere Möglichkeit, sich über Gerätefunktionen zu informieren, sind Online-Tutorials. Über die Hälfte der Befragten gibt an, die Online-Videos zu nutzen, um Geräte in Betrieb zu nehmen oder Hilfe bei Problemen im Gebrauch einzuholen. Besonders beliebt sind dabei die Tutorials der Hersteller, aber auch solche von Privatpersonen: Rund 75 Prozent der Befragten nutzen diese manchmal oder häufig. Knapp über die Hälfte der Befragten informieren sich über Tutorials von Reparaturbetrieben oder Verbraucherorganisationen. Für Jüngere spielen digitale Hilfestellungen insgesamt eine wichtigere Rolle als für ältere Personen: Drei Viertel der unter 25-Jährigen nutzen Online-Tutorials.

zur Startseite

Anzeige
Billboard-Banner COLOP