Stabile TV-Umsätze auch im dritten Quartal 2021

Umsätze mit TV-Geräten in Deutschland im dritten Quartal 2021
Foto: gfu

Die Umsätze mit TV-Geräten sind in Deutschland im dritten Quartal 2021 um ein Prozent leicht angestiegen (im Vergleich zum Vorjahreszeitraum). So wurde von Juli bis September ein Umsatz von rund 884 Millionen Euro erzielt. Dabei stieg der Durchschnittspreis aller verkauften Fernseher von 588 Euro im dritten Quartal 2020 um knapp 20 Prozent auf jetzt 702 Euro. Die verkaufte Stückzahl ging jedoch in Q3/2021 um gut 16 Prozent auf knapp 1,3 Millionen zurück.

Große Bilddiagonalen weiterhin gefragt

Eine Ursache für den gestiegenen Durchschnittspreis ist der höhere Anteil an TVs mit größerer Bilddiagonale. So betrug beispielsweise der Umsatzanteil von Fernsehern mit 65 Zoll und größer im dritten Quartal 2021 bereits knapp 39 Prozent, bei der Stückzahl sind es knapp 21 Prozent. TVs mit 65 Zoll und größer hatten einen Durchschnittspreis von knapp 1.300 Euro (plus 9 Prozent).

Diese Zahlen sind eine Vorabveröffentlichung aus dem Hemix Q1-3/2021.

zur Startseite

Anzeige
Colop Banner