Telekom vermarktet Kekz-Kinderkopfhörer mit Peter Maffey als Werbeträger

Peter Maffay präsentiert die Kekzhörer zusammen mit Tabaluga
Peter Maffay präsentiert die Kekzhörer zusammen mit Tabaluga, Foto: Keks / Telekom / Katarina Fedora

Das Münchner Startup Kekz hat vor kurzem im Telekom Shop am Marienplatz in der Innenstadt von München seine „Kekzhörer“ für Kinder ab 3 Jahren vorgestellt. Die Kopfhörer funktionieren ohne Download, bewusst wurde auf einen Bildschirm, Datenverbindungen und den Anschluss an ein Wiedergabegerät verzichtet. Das Anwählen der Audio-Inhalte funktioniert dabei durch die Kekze (Audiochips): Diese werden durch den integrierten Magneten außen in die Ohrmuschel der Kekzhörer geklickt und aktivieren so über eine simple „Click & Play“-Mechanik die Wiedergabe eines Hörbuchs, Hörspiels oder Albums.

Ein integrierter Annäherungssensor aktiviert den Start bzw. Stopp der Wiedergabe, sobald der Kopfhörer aufgesetzt bzw. abgenommen wird. Die Lautstärke ist in drei Stufen regelbar und wie von Kinderärzten empfohlen auf maximal 85 Dezibel begrenzt. Der große Bedienknopf an der anderen Seite der Ohrmuschel sorgt für „An“ und „Aus“ sowie „Vor“ und „Zurück“. Dank dieser Steuerung können Kinder sich ihre Musik und Hörspiele selbst aussuchen.

Der Kekz-Audiochip ist neben anderen „Kekzen“ ausschließlich in ausgewählten Shops der Telekom für je 9,99 Euro (UVP) verfügbar, die „Kekzhörer“ werden aber auch im ausgewählten Einzelhandel verkauft.

Kekz-Geschäftsführer Adin Mumma, Sänger Peter Maffay, Bijan Esfahani, Leiter Telekom Shops, und Kekz-Geschäftsführer Carl Taylor (v.l.n.r.) zusammen mit Tabaluga heute im Telekom Shop München Marienplatz anlässlich der Vorstellung des Kekzhörers
Kekz-Geschäftsführer Adin Mumma, Sänger Peter Maffay, Bijan Esfahani, Leiter Telekom Shops, und Kekz-Geschäftsführer Carl Taylor (v.l.n.r.) zusammen mit Tabaluga heute im Telekom Shop München Marienplatz anlässlich der Vorstellung des Kekzhörers, Foto: Kekz / Telekom / Katarina Fedora

„Kekz löst das Problem vieler Familien, die ihren Kindern zuhause und unterwegs eine Kindgerechte Steuerung ihrer Lieblingshörspiele ermöglichen wollen“, sagt der bekannte Sänger Peter Maffay. „Ich konnte mich mit der Thematik sofort identifizieren, da ich ebenfalls Vater einer kleinen Tochter bin. Ich wollte an dieser wunderbaren Lösung für die Kinderunterhaltung kreativ mitarbeiten, deswegen haben wir gemeinsam mit der Telekom erstmals eine exklusive Tabaluga-Geschichte (Tabaluga & Ich – Die Abenteuerreise) entwickelt.“

„Wir bauen unser innovatives Produktportfolio in den Shops stetig weiter aus und bieten auch für unsere junge Zielgruppe Digitalisierung zum Erleben“, betont Bijan Esfahani, bei der Telekom Deutschland zuständig für die Telekom Shops.

„Die Mission von Kekz ist es Familien glücklicher zu machen“, sagt Gründer Carl Taylor. „Audio-Unterhaltung fördert die Kreativität unserer Kleinsten – mit Kekz haben wir ein System entworfen, dass ganz ohne Download und Bildschirm auskommt.“

zur Startseite