Auswirkungen der Pandemie: Geschenkekauf häufiger online

Bitkom Vernetzung mit Smartphone. Foto: Pixabay
Foto: Pixabay

Dieses Jahr werden noch mehr Weihnachtsgeschenke im Netz gekauft als in den Vorjahren – wenig verwunderlich angesichts der anhaltend hohen Inzidenz. Laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Bitkom-Verbands möchte ein Drittel der Internetnutzer in diesem Jahr Präsente ausschließlich online kaufen. Weitere 27 Prozent planen das für den Großteil ihrer Geschenke. Das sind insgesamt 61 Prozent Online-Shopper, im Vorjahr waren es noch 54 Prozent. Gleichzeitig fällt der Anteil derjenigen, die lieber im stationären Handel einkaufen, deutlich geringer als in den Vorjahren aus: 11 Prozent wollen ihre Geschenke überwiegend und nur 9 Prozent wollen sie ausschließlich im Geschäft vor Ort besorgen. Das sind insgesamt 20 Prozent stationäre Käufer, im Vorjahr waren es noch 28 Prozent.

Der Bitkom-Umfrage zufolge erledigen vor allem die Jüngeren ihre Weihnachtseinkäufe online: 66 Prozent der 16- bis 29-Jährigen, während es bei den Über-65-Jähringen lediglich 31 Prozent sind. Frauen und Männer unterscheiden sich demnach in ihrem Einkaufsverhalten kaum.

Ansteckungsgefahr verringern

Die Sorge vor dem Corona-Virus beim Weihnachtseinkauf ist noch einmal größer geworden: So möchten 71 Prozent derjenigen, die ihre Weihnachtsgeschenke online kaufen, die Ansteckungsgefahr minimieren; im Vorjahr waren es 51 Prozent. Die Umfrage wurde vom 5. bis 19. November telefonisch durchgeführt, also mitten in der vierten Corona-Welle. Besonders für Personen ab 50 Jahren ist die Sorge vor einer Ansteckung ein relevanter Grund für den Online-Kauf. So geben 80 Prozent der 50- bis 64-Jähringen sowie 79 Prozent der über 65-Jähringen an, deshalb Geschenke im Internet zu besorgen. Des Weiteren geben 68 Prozent an, beim Betreten von größeren Geschäften oder Einkaufszentren derzeit ein mulmiges Gefühl zu haben – deutlich mehr als vor einem Jahr (44 Prozent). Unter den Senioren ab 65 Jahren sind es sogar 77 Prozent, die sich beim Einkauf vor Ort unwohl fühlen.

Weitere Gründe für Online-Käufe

Die meisten derjenigen, die ihre Weihnachtseinkäufe online erledigen, tun dies vor allem wegen der bequemen Lieferung direkt nach Hause (84 Prozent). Außerdem wollen sie das Gedränge in den Läden vermeiden (78 Prozent) und schätzen das Einkaufen unabhängig von Ladenöffnungszeiten (77 Prozent). Und 63 Prozent geben an, Geschenke online zu kaufen, weil sie die Preise besser vergleichen können.

Sie zum Online-Handel auch diese Bitkom-Umfrage.

zur Startseite