Ab Sommer verfügbar: das Panasonic OLED-Flaggschiff LZW2004

Panasonic OLED-TV LZW2004 im stylischen Zimmer
Foto: Panasonic

Panasonic kündigt die Markteinführung seines Flaggschiff-OLED-Fernsehers für Sommer 2022 an. Der LZW2004 wird in den Bildschirmgrößen 55, 65 und erstmalig auch in 77 Zoll erhältlich sein, die Preise stehen derzeit noch nicht fest. Beim verbauten Master OLED Pro Panel wurden nochmals die Spitzenhelligkeit und die durchschnittliche Helligkeit verbessert. Dank des Fein-Tuning nach Hollywood-Standards und der akkuraten Farbwiedergabe sind die OLED-Fernseher von Panasonic ideal für anspruchsvolle Filmliebhaber und Fans hochwertig produzierter Fernsehserien. Die LZW2004-Serie unterstützt eine Vielzahl von HDR-Formaten, darunter Dolby Vision IQ, Dolby Vision, Filmmaker Mode, HDR10+ Adaptive sowie das Fotoformat HLG Photo. Weitere Verbesserungen werden besonders Gamer ansprechen.

Großartige Bild- und Tonqualität

Dank einer automatischen AI-Genreerkennung bietet der OLED-TV laut Panasonic stets eine optimale Bild- und Tonqualität – unabhängig von der Art des Inhalts sowie in jeder Umgebung und zu jeder Tages- und Nachtzeit. Die neuen Sensoren basieren auf dem im letzten Jahr eingeführten Auto AI-Modus von Panasonic, der mithilfe von Künstlicher Intelligenz die wiedergegebenen Inhalte in Echtzeit erkennt. Beim LZW2004 wird nun auch die Farbtemperatur des Umgebungslichts erkannt: Das ist wichtig, da Menschen „Weiß“ je nach Umgebungslicht unterschiedlich wahrnehmen. So verwenden europäische Haushalte abends eher warmes Licht, was bedeutet, dass die weißen Farben auf dem Bildschirm als bläulich und zu kalt wahrgenommen werden können. Der neue Sensor im LZW2004 arbeitet mit dem HCX Pro AI-Prozessor zusammen, um jeden Farbton individuell dem Umgebungslicht anzupassen.

Der Auto AI-Modus erkennt nun auch, welche Art von Inhalten angeschaut wird und optimiert entsprechend Bild und Ton. „Wird beispielsweise ein hochwertig produzierter Hollywood-Film abgespielt, versetzt der LZW2004 seine Benutzer praktisch in ein Kino“, so die Aussage von Panasonic. „Läuft eine Liveübertragung der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar, wird der LZW2004 dies erkennen und das Wohnzimmer zum virtuellen Stadion machen.“

Dolby Atmos und zielgenauer Klang

2022er OLED-TV-Flaggschiff LZW2004 von Panasonic
„Master OLED Pro – Cinema Size“ – der OLED-TV LZW2004 in 77 Zoll, Foto: Panasonic

Zusätzlich zu 360°-Soundscape bietet der LZW2004 auch direktionalen Sound für Dolby Atmos. Durch mehrere nach oben, seitlich und nach vorne abstrahlenden Lautsprecher wird eine räumliche Klangbühne bei Dolby-Atmos-Inhalten reproduziert. Beim neuen OLED-Fernseher setzt Panasonic nun mehrere in Reihe angeordnete Array-Lautsprecher ein, die sich hinter dem Frontgitter des TV-Geräts befinden. Vorteile sind unter anderem eine breitere Klangbühne mit einem auf den Zuhörer ausgerichteten Sound.

Über die Benutzeroberfläche ist es möglich, die Lautstärke in verschiedenen Bereichen des Wohnraums einzustellen. Mit dem „Pinpoint“-Modus kann der Ton auf einen bestimmten Punkt gelenkt werden, während der „Area“-Modus den Ton zu einer Gruppe von Personen in einem bestimmten Bereich des Raums verschieben kann. Der „Spot“-Modus erhöht die Lautstärke nur für eine eng begrenzte Stelle im Raum. Die Möglichkeit der ausgerichteten Tonwiedergabe erschließt weitere Vorteile: So können zum Beispiel Eltern mit kleinen Kindern, die auf einer Seite des Zimmers hinter einer Wand schlafen, den Schall von sich weglenken, damit die Kinder ruhig schlafen können, während die Eltern lauter hören. Oder es lässt sich speziell für einen schwerhörigen Zuschauer in einer Gruppe die Lautstärke erhöhen.

Penta-Tuner und TV>IP

Panasonic OLED-TV LZW2004-Fernbedienung
Fernbedienung für den LZW2004, Foto: Panasonic

Auch beim LZW2004 setzt Panasonic den Penta-Tuner mit Twin-Funktion ein. Dieser Tuner ist für alle heute denkbaren TV-Empfangswege geeignet, eine externe Set-Top-Box (die beispielsweise nach einem Umzug nötig wäre) wird nicht mehr gebraucht. Zusätzlich kann ein Programm live geschaut werden, während ein zweites auf eine verbundene externe USB-Festplatte aufgezeichnet wird. Zwei CI-Slots erlauben die Entschlüsselung von Pay-TV-Programmen.

Mit dem bereits seit einigen Jahren bei Panasonic eingesetzten TV>IP Server & Client sowie dem neuen IPTV stehen zwei weitere TV-Empfangswege zur Verfügung. Die Vorteile liegen auf der Hand: Das TV-Programm wird über das Heimnetzwerk oder Internet empfangen, so dass der Zuschauer den Aufstellort des Gerätes unabhängig von einem Antennenanschluss wählen kann. Lediglich eine Steckdose und ein Netzwerkzugang per LAN oder kabellos per WLAN sind notwendig. Als TV>IP Client empfängt der LZW2004 alle TV-Programme aus dem Heimnetz. Gegenüber DLNA-Streaming bleibt der gesamte Komfort inklusive EPG, Videotext, USB-Recording und Pay TV-Entschlüsselung erhalten. Eine weitere Möglichkeit des TV-Empfangs ist IPTV, per Streaming aus dem Internet.

Nochmals verbesserte Gaming-Experience

Der LZW2004 bietet eine Reihe nützlicher Funktionen und Verbesserungen für Gamer. Ein Feature namens „Game Control Board“ sammelt alle relevanten Spieleinstellungen und Informationen an einem Ort und präsentiert sie als Overlay über dem Spiel – so dass Gamer das Spiel nie verlassen müssen, um darauf zuzugreifen. Darüber hinaus lässt es sich dem frei programmierbaren Fernbedienungsknopf „my App“ zuweisen, so dass es mit nur einem Klick aufgerufen werden kann. Angezeigt werden alle Informationen aus dem Quellspiel (wie Bildrate, HDR-Metadaten und Chroma-Subsampling-Daten). Über den „Dark Visibility Enhancer“ lassen sich schwarze Teile dunkler Szenen in der Helligkeit anpassen. „HDR Tonemap“ zeigt die aktuellen HDR Tone-Mapping-Einstellungen. Zudem lässt sich der Anzeigemodus in Echtzeit ändern.

Weitere neue Funktionen sind der „SPD Auto Game Mode“, eine automatische Erkennung von HDMI-2.1-kompatiblen, 4K HFR/VRR-unterstützenden Nvidia-Grafikkarten (z.B. RTX30-Serie). Panasonic hat zudem auch den Input-Lag für 60-Hz-Spiele weiter reduziert, die von den meisten Spielekonsolen durch den neuen „60-Hz-Refresh-Modus“ unterstützt werden. Ab Werk bietet der LZW2004 wichtige HDMI-2.1-Funktionen wie High Frame Rate (HFR) und auch Variable Refresh Rate (VRR) bei 120 Hz in voller 4K-Auflösung.

My Home Screen 7.0

Die neueste Version von Panasonics Smart-TV-Betriebssystem unterstützt alle wichtigen Video-Streaming-Dienste und kann über die „myScenery“-Funktion erholsame Bilder, Videos und Naturgeräusche wiedergeben. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenbund wurde zudem die Barrierefreiheit für sehbehinderte Menschen verbessert. Ein neues Eingabehilfe-Menü bietet nützliche Funktionen wie Sprachsteuerung, Audiobeschreibungen, Audiodialog-Verbesserung oder Untertitel für Hörgeschädigte.

zur Startseite