telering auf Modernisierungskurs: „Es wird sich vieles verändern, aber wir werden bleiben, wie wir sind“

telering JHV Udo Knauf
Foto: telering

Zum Jahresstart erhalten die telering-Fachhändler, die Technik-Profis, wieder ein prall gefülltes Marketingpaket mit Verkaufsförderungsaktionen der wichtigsten Marken und zu aktuellen Themen sowie Hilfen und Ideen für einen erfolgreichen digitalen Auftritt. Auch die erste Image-Aktion des Jahres liegt dem Paket bei und wirbt für das nachhaltige Handeln der Technik-Profis.

Udo Knauf (Bild oben), der die Leitung der telering im Frühjahr 2021 übernommen hat und auf fast 30 Jahre Erfahrung in der Elektrobranche zurückblickt, möchte die Fachhandelskooperation in Sachen Digitalisierung auf ein neues Level heben. Hierzu steht er nicht nur mit den Groß- und Fachhändlern, sondern auch mit den Industrie- und Dienstleistungspartnern in einem intensiven Austausch. „Wir werden nur dann Erfolg haben, wenn es uns gelingt, die Interessen und Bedürfnisse der Beteiligten in eine für alle vorteilhafte Balance zu bringen.“ Derzeit durchdenke man gemeinsam einen Prozess, an dessen Ende eine umfangreiche Modernisierung und Digitalisierung der Kooperation stehen soll.

telering Jahreshauptveranstaltung

telering IQ Logo
Foto: telering

„Das umfasst vielfältige Maßnahmen im digitalen Auftritt sowohl innerhalb als auch außerhalb des Fachgeschäftes. Doch mehr will ich jetzt noch nicht verraten“, erklärt Udo Knauf. „Nur so viel – es wird sich vieles verändern, aber wir werden bleiben, wie wir sind.“ Details zum neuen Konzept werden auf der telering Jahreshauptveranstaltung präsentiert, die vom 20. bis 22. Mai in Berlin stattfinden wird.

In der Digitalisierung sieht telering-Geschäftsführer Udo Knauf für den stationären, mittelständischen Fachhandel weniger eine Gefahr als eine große Chance. „Online-Shops stellen lediglich möglichst schnell und billig Waren bereit“, konstatiert er. „Unsere Fachhändler sprechen hingegen jene Käuferschicht an, die weniger nach Produkten als nach zusammenhängenden Lösungen sucht.“

Der telering-Geschäftsführer ist davon überzeugt, dass die fast 1.900 Technik-Profis der Kooperation als serviceorientierte Nahversorger beste Zukunftsaussichten haben. „Das hat sich bereits in den Lockdown-Phasen gezeigt. Während größere Händler durch ihre komplexen Strukturen gehemmt wurden, waren unsere Technik-Profis nah an den Kunden, konnten flexibel agieren und sogar deutliche Umsatzzuwächse realisieren.“

zur Startseite