TP Vision bezieht neue Büroräume in der Hamburger Hafencity

Büro von TP Vision D/A/CH in der Hamburger Hafencity
Foto: TP Vision

In den vergangenen Monaten hat TP Vision in Deutschland weitreichende Veränderungen im Vertrieb umgesetzt, mit dem Aufbau eines Account-Managements wurde die Betreuung der Fachhandelspartner intensiviert. Gleichzeitig wurden die Bereiche Business Management und Marketing gestärkt, um beispielsweise Kampagnen noch schneller und zielgerichteter umzusetzen. Rund um den Jahreswechsel wurde außerdem eine Hotline speziell für Fachhandelspartner eingerichtet.

Neues Büro von TP Vision D/A/CH
Neues Büro in der Hamburger Hafencity, Foto: TP Vision

Mit dem Beginn des Jahres gibt es eine weitere Veränderung. Nach rund zehn Jahren wechselt das Büro von TP Vision D/A/CH vom alten Standort am Steindamm in Hamburg-St. Georg in die angesagte Hamburger Hafencity und bezieht dort modern ausgestattete Räume in einem sanierten, denkmalgeschützten Fabrikgebäude aus dem Jahr 1836.

Neue Adresse

  • TP Vision Europe B.V. Niederlassung Deutschland
  • Shanghaiallee 9
  • 20457 Hamburg

Die neuen Räumlichkeiten stellen durch ihre zeitgemäße Gestaltung in idealer Weise die Verbindung von Historie und modernen Arbeitsbedingungen her. Insofern symbolisiert das Büro damit auch die grundlegende Strategie von TP Vision, die Marke Philips TV & Sound durch neue Arbeits- und Denkweisen in einem sich wandelnden Marktumfeld erfolgreich zu führen. Den Unternehmensangaben zufolge konnte Philips TV in den Jahren 2020 und 2021 in Deutschland an Marktanteilen zulegen und war dabei auch finanziell erfolgreich.

„Gute Umsätze und auskömmliche Marge“

Murat Yatkin
Murat Yatkin, Foto: TP Vision

Murat Yatkin, Managing Director TP Vision D/A/CH, hat seit seinem Start im Unternehmen vor gut zwei Jahren die Umstrukturierungen angestoßen und umgesetzt. Er sieht jetzt die Entwicklung an einem Zwischenziel angekommen. „Wir haben in den letzten zwei Jahren einen guten Teil des Weges der von uns gewünschten Veränderungen zurückgelegt.“ Erläuternd fügt er mit einem Augenzwinkern hinzu: „Die Strategie wurde auch von chinesischen Sternzeichen begleitet. So stand mein erstes Jahr 2020 im Zeichen der Ratte, die für Anpassungsfähigkeit steht. Diese haben wir mit unserem Erfolg während des Ausbruchs der Corona-Pandemie unter Beweis gestellt. Auch das Jahr des Büffels 2021 konnten wir trotz kräftigen Gegenwinds sehr erfolgreich gestalten, indem wir wie der Büffel sehr zielstrebig, zuverlässig und entschlossen agierten.“ 2022, das Jahr des Tigers, stehe wiederum für Mut, Abenteuerlust aber auch Selbstbewusstsein.

„Wir sind in das Jahr 2022 ausgesprochen gut gestartet“, ergänzt Yatkin. „Ich kann mir vom Handel nur wünschen, mit uns gemeinsam neue Wege zu gehen. Dazu bedarf es noch nicht einmal des Mutes und der Abenteuerlust des Tigers, denn wir haben eine starke Marke mit einem einzigartigen Merkmal Ambilight, eine breite Range sowie Produkte in elegantem Design mit modernster Technik. Der Handel sollte davon profitieren, denn wir bieten gute Umsätze und eine sehr auskömmliche Marge.“

zur Startseite