Erfolg mit instax-Sofortbildkameras: Fujifilm baut Produktion aus

Bernd Gansohr Fujifilm
Bernd Gansohr, Foto: Fujifilm

Die Nachfrage nach Sofortbildkameras der Marke instax bleibt ungebrochen. Seit der Wiedereinführung auf dem deutschen Markt 2009 befindet sich Fujifilm mit seinen instax-Produkten auf Erfolgskurs. Den Unternehmensangaben zufolge war die Nachfrage nach instax-Sofortbildkameras im Weihnachtsgeschäft so hoch, dass sie deutlich über der Produktionskapazität lag. Infolgedessen gibt Fujifilm nun seine Pläne bekannt, die Produktion für das Sofortbildgeschäft in 2022 auszubauen.

„Die Nachfrage ist weiterhin sehr hoch“

„Unser anhaltender Erfolg, der sich in der weiter steigenden Nachfrage nach unseren instax-Produkten zeigt, ist gerade in bewegten Zeiten wie diesen ein wichtiges Signal für all diejenigen, die ihn erst möglich gemacht haben“, kommentiert Bernd Gansohr, Geschäftsführer bei Fujifilm Imaging Systems GmbH und General Manager Fujifilm Electronic Imaging Europe GmbH. „Die Nachfrage ist weiterhin sehr hoch und wir freuen uns, unser Geschäft künftig ausbauen zu können.“

Fujifilm instax - junge Frauen vor Hochhaus-Skyline machen Selfie mit Sofortbildkamera
Foto: Fujifilm

In den vergangenen Jahren fanden die angesagten Sofortbildkameras und Printer auch in Deutschland ihre Käufer sowohl bei Profis, Hobbyfotografen als auch bei Sofortbildfans: Mehr als 200 Millionen Sofortbilder der Marke Fujifilm instax wurden seit dem Markt-Relaunch in Deutschland abgesetzt. Im vergangenen Jahr konnte das Unternehmen zudem den Verkauf der zweimillionsten instax Sofortbildkamera in Deutschland verkünden.

Dass der Trend ungebrochen und das Interesse an der Marke instax weiterhin stark ist, belegen auch interne Marktforschungsanalysen auf den Social-Media-Plattformen. Der Überbegriff Sofortbildkamera sowie die Marke instax selbst sind in der Online-Kommunikation präsente Themen, die ihr Gesprächsvolumen in den vergangenen Jahren sichtlich steigerten. So zeigt sich insbesondere seit 2019 ein starker Aufwärtstrend: Zwischen 2020 und 2021 verdoppelte sich das Gesprächsvolumen sogar – unabhängig von den Pandemie-bedingten Lieferengpässen. Ebenso erfreulich sind laut Fujifilm die Verbrauchszahlen der Consumables, die belegen, dass instax-Kunden mit 90 bis 100 Aufnahmen pro Jahr und Kamera ein langfristiges Interesse an der Nutzung der Sofortbildkameras haben.

zur Startseite