AG Sat empfiehlt: Wartung der Satelliten-Anlage im Frühling

AG Sat: Matthias Dienst
AG Sat: Matthias Dienst - Foto: Olaf Schober / image & art

Herbst und Winter stürmt es oft, hin und wieder fällt Schnee. Eine Satelliten-Empfangsanlage ist jeden Tag der Witterung ausgesetzt und muss somit entsprechend
auch einem Sturm und Schneeablagerung standhalten. Über die Jahre nagt außerdem der Zahn der Zeit an der Anlage. Ausgeblichene oder verrostete Sat-Antennen können eine Häuserfassade optisch abwerten – ein eindeutiges Zeichen für einen Service oder Austausch.

„Nicht nur hinsichtlich der Empfangstechnik, sondern auch im Hinblick auf die Sicherheit müssen Sat-Antennen kontrolliert bzw. erneuert werden“, erklärt Matthias Dienst, Vorsitzender des Vorstands der AG Sat. „Die Wetterlage im Herbst und Winter kann von einigen, auch sehr starken, Böen und Stürmen gekennzeichnet sein. Die Halterung sowie alle Bestandteile einer Satelliten-Empfangsanlage sind Umwelteinflüssen Tag für Tag ausgesetzt und müssen diesen sicher standhalten.“

Zeit also, die Sat-Anlage im Frühling gründlich zu warten und wieder fit zu machen. Hält der Mast der Windlast noch stand? Sind alle Befestigungen noch fest angezogen? Stimmt die korrekte Ausrichtung des Spiegels noch oder weist das LNB-Gehäuse Risse auf, durch die Feuchtigkeit eindringen kann? Dies sind nur einige Punkte, die kontrolliert werden sollten. Außerdem zeigt eine Messung des Ausgangssignals des LNB die Empfangsqualität an. Eventuell auftretende Störungen, verursacht durch die Mobilfunknetze (LTE, 5G) können dann in diesem Arbeitsgang auch beseitigt werden.

Die Partnerbetriebe der AG Sat aus Handel und Handwerk sind für Planung, Installation und Service rund um die Satelliten-Empfangsanlage die idealen und kompetenten Ansprechpartner. Sie finden gemeinsam mit den Kunden die optimale
Empfangslösung und Verteiltechnik und sind in der Lage, diese auch fachgerecht
unter Berücksichtigung aller Normen, Vorschriften, Sicherheits- und Umweltaspekte
zu erstellen. Dabei unterstützen die Unternehmen der AG Sat die Installationsbetriebe
bei Bedarf auch bei der Planung und Konzeption der Empfangsanlagen.

Matthias Dienst ergänzt: „Bei Fahrzeugen gehört die regelmäßige Wartung und gegebenenfalls ein technisches Upgrade zu den Selbstverständlichkeiten. Die Empfangsanlage auf dem Dach wird oftmals vergessen. Auch sie braucht von Zeit zu Zeit einen Service. Dabei sollten auch gleich die neuesten technischen Möglichkeiten mit dem Fachmann diskutiert werden, um die für das Haus oder die Wohnungen bestmöglichste Empfangslösung oder Erweiterungen zu realisieren.“

zur Startseite >