Bowers & Wilkins präsentiert Dolby-Atmos-Soundbar Panorama 3

Bowers & Wilkins Soundbar Panorama 3 - schwarze Soundbar steht auf weißem Board vor Fernseher
Foto: Bowers & Wilkins

Die elegante Soundbar ist darauf ausgelegt, das Beste aus den räumlichen Audio-Effekten herauszuholen, und liefert kraftvollen Sound für Filme, TV-Sendungen, Games und Musik. Mit insgesamt 400 Watt Leistung liefern Hochtöner, das Mitteltöner-Paar, der Subwoofer und die Dolby-Atmos-Lautsprecher-Chassis eine Leistung von jeweils 40 Watt. Angeboten wird die Panorama 3 ab Mitte März für 999 Euro (UVP).

Exzellenz mit Tradition

Die Soundbar basiert auf dem Konzept ihrer beiden Vorgänger. Auch sie ist darauf ausgelegt, großartigen Sound mit einer einzigen Komponente zu erzeugen – ohne externen Subwoofer. Das flache Design ist lediglich 6,5 cm hoch, 14 cm tief und 121 cm breit. Trotz ihrer schlanken Proportionen enthält die Panorama 3 insgesamt 13 einzelne Treiber in einer 3.1.2-Konfiguration. Das Ergebnis ist ein raumfüllender Sound.

Panorama 3 von Bowers & Wilkins
Panorama 3, Foto: Bowers & Wilkins

Die nach oben abstrahlenden Dolby Atmos 50-mm-Treiber liefern dank ihrer schrägen Positionierung an der Gehäuseoberseite raumfüllenden Rundum-Sound. Ein Dolby-Atmos-Decoder und -Prozessor sorgen für großartigen Sound bei räumlichen Audio-Soundtracks. Der Decoder unterstützt auch Audiostreams in Dolby Digital und Dolby TrueHD.

Daneben verfügt die Panorama 3 links, mittig und rechts über nach vorne abstrahlende Treibereinheiten: jeweils zwei 50-mm-Mitteltöner und ein akustisch entkoppelter 19-mm-Titankalotten-Hochtöner. Zwei 100-mm-Subwoofer mit eigenem Gehäusevolumen erzeugen tiefe, weitläufige Bässe.

Der Anschluss ist einfach: Eine HDMI ARC/eARC-Verbindung reicht aus, um die Panorama 3 mit dem Fernseher zu verbinden und den Ton von anderen Quellen wie Set-Top-Boxen oder Spielekonsolen wiederzugeben. Bei Verbindung per HDMI-Kabel können Nutzer die Lautstärke und andere Funktionen der Soundbar über die Fernbedienung des TV-Geräts oder Receivers steuern. Für ältere Fernsehgeräte steht ein optischer Digital-Eingang zur Verfügung.

Streaming in Hi-Res-Qualität

Dank AirPlay 2 und aptX Adaptive Bluetooth lässt sich Musik von mobilen Geräten streamen. Zudem steht Spotify Connect bereit. Für Hi-Res-Streaming und nahtlosen Bedienkomfort unterstützt die Panorama 3 außerdem die Bowers & Wilkins Music App. Sie ermöglicht Zugriff auf Streaming-Dienste, darunter Deezer, Last.fm, Qobuz, SoundCloud, Tidal und TuneIn (die Liste der verfügbaren Dienste soll dieses Jahr noch länger werden).

An der Oberseite der Soundbar befindet sich ein Bedienfeld, dessen Tasten erst bei Berührung sichtbar werden – praktisch, wenn das Handy gerade nicht zur Hand ist. Dank der integrierten Alexa-Funktion lässt sich die Soundbar auch per Sprachbefehl steuern.

Über Updates werden Erweiterungen zu einem späteren Zeitpunkt bereit gestellt. Eine Multiroom-Funktion ist für kurze Zeit nach der Produkteinführung geplant. Sie wird es ermöglichen, die Soundbar nicht nur mit weiteren Panorama-Modellen oder Zeppelin-Speakern von Bowers & Wilkins zu verbinden, sondern auch in ein Multiroom-System einzubinden.

zur Startseite >