Gespaltenes Verbraucherverhalten bei gebrauchter und generalüberholter Ware

eBay Re-Store
Foto: eBay

Eine repräsentative Umfrage von eBay Deutschland und Civey zeigt, dass 52 Prozent der befragten Verbraucher in Deutschland zukünftig gebrauchte und generalüberholte (Refurbished) Produkte kaufen möchten. Das tatsächliche Shopping-Verhalten sieht allerdings noch etwas anders aus: Nur zehn Prozent kaufen häufig gebrauchte oder generalüberholte Artikel ein. Vor allem bei jungen Menschen ist Refurbished-Ware schon beliebter: 22 Prozent der 18- bis 29-Jährigen und 23 Prozent der 30- bis 39-Jährigen wählen der Umfrage zufolge häufig bei ihren Einkäufen die nachhaltigere und oft auch günstigere Alternative.

Nachhaltigkeit ist Kaufargument

Dass Nachhaltigkeit für die Verbraucherinnen und Verbraucher grundsätzlich wichtiger wird, zeigen aktuelle Nutzungsdaten von eBay Deutschland. So wurden 2021 jede Stunde 36 gebrauchte oder generalüberholte iPhones bei ebay.de gekauft. Im Vergleich zu 2019 wurden 2021 dort deutlich mehr Produkte verkauft, bei denen das Thema Nachhaltigkeit im Vordergrund steht: Insbesondere Fairtrade (plus 270 Prozent), recyclebare (plus 315 Prozent), ressourcenschonende (plus 536 Prozent) und klimaneutrale (plus 1.223 Prozent) Produkte erlebten einen starken Nachfrageanstieg. Ebenso stieg die Nachfrage nach generalüberholten Elektroartikeln während der Pandemie deutlich an (plus 200 Prozent).

Bedenken beim Kauf generalüberholter Ware - ebay Grafik
Foto: eBay

Gleichzeitig haben rund zwei Drittel der Befragten ihre Bedenken beim Kauf von gebrauchter oder generalüberholter Ware. Die drei größten Vorbehalte sind mangelhafte Qualität (37 Prozent), keine Absicherung beim Kauf (34 Prozent) und mangelnde Verfügbarkeit gesuchter Artikel (17 Prozent).

zur Startseite >