Beitrag zur CO2-Reduktion: ElectronicPartner setzt sich für Moorflächen ein

Friedrich Sobol - Vorstand ElectronicPartner
Friedrich Sobol, Vorstand ElectronicPartner, Foto: ElectronicPartner

Mit einer Summe von 600.000 Euro beteiligt sich ElectronicPartner langfristig am Projekt „Mittelstand & Moor“. Damit leistet die Verbundgruppe einen Beitrag zur Reduktion von CO2-Treibhausgas. Moore binden weltweit doppelt so viel Kohlenstoff wie alle Wälder der Erde zusammen. Rund 200 Hektar trockengelegte Moorlandschaft werden in den kommenden Jahren durch Wiederbewässerung im Rahmen des Projekts renaturiert.

Engagement für Nachhaltigkeit

Mittelstand & Moor mit ElectronicPartner
Mittelstand & Moor, Foto: ElectronicPartner

Unter dem Motto „Go Green“ gibt ElectronicPartner seinem Engagement für Nachhaltigkeit eine klare Ausrichtung. „Als regional verwurzeltes, mittelständisches Unternehmen haben wir schon immer gesellschaftlich Verantwortung übernommen – so auch beim Thema Klimaschutz“, betont Friedrich Sobol, Vorstand von ElectronicPartner. Der Start von Go Green habe dem nachhaltigen Handeln innerhalb der Verbundgruppe einen zusätzlichen Schub gegeben: Im Frühjahr 2022 wurde der erste Nachhaltigkeitsbericht von ElectronicPartner veröffentlicht, mit bereits erreichten und neuen Zielen für die Zukunft.

Für das Projekt „Mittelstand & Moor“ haben Der Mittelstandsverbund und die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg nach Unterstützern für Klimapatenschaften von zukünftigen Moorflächen gesucht – und sie in Düsseldorf gefunden. „Alle unsere Go-Green-Maßnahmen laufen unter einer Vorgabe: Wir betreiben kein Greenwashing, sondern setzen uns intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinander und stecken unsere Energie in transparente, sinnvolle Maßnahmen“, sagt Friedrich Sobol. Und weiter: „Wir waren auf der Suche nach etwas Lokalem, mit großem Nutzen sowie hoher Glaubwürdigkeit und Nachvollziehbarkeit für unsere Mitglieder, Partner und ihre Kunden.“

zur Startseite >