Magenta Partner Experience präsentiert Neuigkeiten der Telekom

Georg Schmitz-Axe auf der der Magenta Partner Experience 2022
Georg Schmitz-Axe auf der der Magenta Partner Experience 2022, Foto: Telekom

Bei der Magenta Partner Experience trafen sich am 21. Juni erstmals über 800 Gäste der Telekom wieder vor Ort. Im Mittelpunkt der Gespräche in der Kölner MotorWorld standen die Zukunft des Handels und MagentaMobil, das neue Mobilfunk-Tarifangebot mit mehr Datenvolumen und Preisvorteilen durch ein attraktives Zusatzkarten-Angebot. Dabei gilt der Grundsatz: Je mehr SIM-Karten zum Hauptvertrag gebucht werden, umso günstiger wird es durchschnittlich pro Person.

Das neue MagentaMobil-Angebot startet am 1. Juli. „Es ist schlanker, bietet viele Möglichkeiten für Cross- und Upselling. Damit kann der Handel seine Fähigkeit ausspielen, dass er Haushalte ganzheitlich berät und seine Kunden kennt“, sagt Georg Schmitz-Axe, Leiter Telekom Partner bei der Telekom Deutschland.

Auch für das neue Portfolio wird das neue Trainingskonzept „Perfect Pitch“ genutzt, das Anfang des Jahres gestartet ist. Mittlerweile wurden damit mehr als 600 Geschäftsführer und Verkäufer geschult. Hier stehen die Kundenanalyse und Kundenbedürfnisse im Fokus, um bestmöglich auf den Kunden einzugehen. Ab Herbst will die Telekom weitere Trainings zur Vertiefung anbieten.

Magenta View erlauft Blick auf Kundendaten

Volles Haus zum Auftakt der Magenta Partner Experience 2022 in der Kölner World
Volles Haus zum Auftakt der Magenta Partner Experience 2022 in der Kölner World, Foto: Telekom

Mit Magenta View bietet die Telekom ihren Exklusivpartner den Blick auf Stammdaten der Kunden: Partner haben die Möglichkeit, die Kundenhistorie zu sehen und bekommen z.B. den aktuellen Status von Störungen bei einem Kundenanschluss angezeigt oder auch offene Rechnungsbeträge sowie die Endgeräte, die der Kunde nutzt. „Die große Transparenz sorgt für ein sehr positives Kundenerlebnis und senkt die Zahl der Anrufe bei der Händler-Hotline. Wir haben damit mehr Kompetenz mit besserer Beratung zugunsten eines besseren Kundenerlebnisses“, betont Georg Schmitz-Axe. Derzeit nutzen rund 500 Anwender Magenta View und Ziel ist es, diese Zahl sukzessive zu steigern.

„Vor allem die große Transparenz über alle Stammdaten und die Informationen zu Rechnungen und aktuellen Zahlungen vereinfachen die tägliche Arbeit mit den Kunden“, erklärt Falk Thorwarth, Vorsitzender des Händlerbeirats. Zurzeit werde außerdem zwischen Telekom und Händlerbeirat über eine Ausweitung des Informationsumfang von Magenta View beraten. Infos zu Heimnetzberatung, zu Produktwechseln, zu Mobilfunk-Neuverträgen und zur Mobilfunk-Vertragsverlängerung sollen dann ebenfalls enthalten sein.

Aktives Bestandskunden-Management

Die Telekom hat Anfang Juni 2022 das aktive Bestandskundenmanagement für die Exklusivpartner eingeführt. Erstmals werden damit Telekom-Kundendaten an die Partner weitergegeben. „Damit sollen sie die Möglichkeit bekommen, aktiv für Frequenz in ihren Shops zu sorgen. Ziel ist es, Kunden anzurufen und dann für die Vermarktung in den Shop einzuladen“, sagt Georg Schmitz-Axe. Das aktive Bestandskundenmanagement startete jetzt mit 50 Exklusivpartnern und soll in der finalen Ausbaustufe 300 Exklusivpartner umfassen. Gerade für das neue Mobilfunkportfolio biete es Chancen für die Zuführung: „Ich empfehle meinen Händlerkollegen, die Kunden davon zu überzeugen, sich von uns kontaktieren zu lassen, um am Bestandskundenmanagement der Deutschen Telekom zu partizipieren“, kommentiert Stefan Tremmel, langjähriger Exklusivpartner der Telekom.

zur Startseite >