Deutsche TV-Plattform lädt zur Medienkonferenz ein

Andre Prahl (Foto: Deutsche TV Plattform)

Nach zweijähriger Pause setzt die Deutsche TV-Plattform ihre Event-Reihe „Media Innovation Platform“ fort. Unter dem Motto „Going Green“ dreht sich bei der fünften Ausgabe der MIP am 5. Juli 2022 im ESMT Berlin alles um Nachhaltigkeit bei der Produktion, Distribution und dem Empfang von audiovisuellen Medien – sowohl linear über klassische Verbreitungswege, als auch per Streaming über IP-Netze.

Welche Ebenen der Wertschöpfungskette bergen besondere Potenziale für nachhaltiges Handeln? Den Auftakt der Konferenz gibt die Keynote der Direktorin des Seminars für Medien- und Technologiemanagement der Universität zu Köln, Prof. Dr. Claudia Loebbecke. Nach einem Impulsvortrag von Petra Sueptitz, Director Marketing & Consumer Intelligence der GfK, diskutieren u.a. Vertreter der ARD, Deutsche Telekom, RTL Deutschland, Seven.One Entertainment, Zattoo und des ZVEI darüber, welche Ziele sich Unternehmen der Branche in puncto Klimaschutz und Energieeffizienz setzen, und was hierbei bereits erreicht wurde.

Nachhaltigkeit in der Medienbranche

Andre Prahl, Vorsitzender der Deutschen TV-Plattform: „Auch die Medienbranche engagiert sich intensiv für Klima- und Umweltschutz. ,Going Green´ ist aber keine leichte Aufgabe. Nicht zuletzt, da der Video-Traffic über physische Netze wie Glasfaser und Kupfer sowie über und mobile Datenautobahnen weltweit rapide zu nimmt – und damit tendenziell auch der Energieverbrauch und die Umweltbelastung. Wir zeigen im Rahmen unseres Events anhand von Best Practises und Strategien führender Unternehmen unserer Branche, wie der Spagat zwischen Kundenbedürfnissen und Klimaschutz gelingen kann.“

Die fünfte Ausgabe der „Media Innovation Platform“ findet morgen (5. Juli) im ESMT Berlin von 10 bis ca. 15.30 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos, Voraussetzung ist eine vorherige Anmeldung per E-Mail: mip@tv-plattform.de.

zur Startseite >

Anzeige